Formel 1: Selbst Nico Hülkenberg war überrascht

Valentino Rossi und Superbike-WM: Bautista ist dafür

Von Kay Hettich
MotoGP-Routinier Valentino Rossi

MotoGP-Routinier Valentino Rossi

In der MotoGP-Sommerpause war die Zukunft des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi (Yamaha) ein großes Thema. Álvaro Bautista möchte den 40-Jährigen in die Superbike-WM locken.

Max Biaggi, Carlos Checa, Alex Barros oder der leider zu früh verstorbene Nicky Hayden haben den Wechsel von der MotoGP- in die Superbike-WM gewagt und nicht bereut. Biaggi und Checa krönten ihre Karrieren mit weiteren WM-Titel, Barros und Hayden waren zumindest wieder konkurrenzfähig. Sie alle genossen das entspanntere Umfeld der seriennahen Weltmeisterschaft.

In der Superbike-WM 2019 ist es Álvaro Bautista, der als Ducati-Werkspilot mit 14 Laufsiegen für Furore sorgte. Nach fünf Rennstürzen braucht der Spanier aber ein kleines Wunder, um in seiner ersten SBK-Saison Weltmeister zu werden. Dennoch hat auch der Spanier die Superbike-WM längst lieb gewonnen und wirbt für sie.

«Ich habe Valentino Rossi dazu ermutigt, zur SBK zu kommen», verriet Bautista in einem Gespräch mit dem Radiosender Onda Cero. «Im Paddock geht es hier viel relaxter zu. Es würde Spaß machen, wenn er auch hier wäre. Mehr starke Fahrer bedeutet, dass Siege wertvoller sind.»

Die Realität sieht anders aus: Rossi liebäugelt nach seinem MotoGP-Karriereende mit einem Umstieg in den Automobil-Rennsport. Sein aktueller Yamaha-Vertrag läuft noch bis Ende 2020 – Verlängerung nicht ausgeschlossen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 12.07., 16:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 16:45, Motorvision TV
    Rally Classic Mallorca
  • Fr. 12.07., 17:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 12.07., 18:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
  • Fr. 12.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 12.07., 19:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 12.07., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 12.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 12.07., 21:20, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 12.07., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
11