Prominenz in Spielberg: Von DJ Ötzi bis zu Ecclestone

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Beim MotoGP-Event in Spielberg trafen wir viele bekannte Gesichter. Bernie Ecclestone schaute bei den Motorsportlern vorbei, dazu viele Wintersportler, aber auch DJ Ötzi und andere.

Der Motorrad-GP von Österreich (197.315 Zuschauer an drei Tagen) ist innerhalb von vier Jahren zu einem Riesen-Event geworden, die Prominenz aus Politik, Kultur und Sport war in der Steiermark auch am vergangenen Wochenende wieder in erstaunlicher Anzahl zu sehen. Skispringer Thomas Morgenstern drehte mit seinem Helikopter schon vor dem Training eine Runde über dem Rennstreckenareal. Die Wintersportler waren zahlreich vertreten. Am Sonntag erschien Ferdinand Hirscher, der Vater Weltcup-Star Marcel Hirscher, mit seinem Sohn Leon, den viele Fotografen für Marcel hielten. Der achtfache Gesamt-Weltcup-Sieger blieb aber daheim, weil keine Jouernalistenfragen beantworten will. Er denkt seit Monaten über einen Rücktritt nach. Auch die Ex-Skirennläuferin Michaela Dorfmeister war zu sehen, dazu Nicole Schmidhofer, Matthias Lanzinger (er machte Paddock-Touren für KTM-Kunden), Ex-Abfahrtsstar Franz Klammer, Hans Knauss und Skispringer Andreas Wellinger.

Für Dakar-Sieger Matthias Walkner und Ex-Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner mit Sohn Hannes war der Grand Prix ebenso ein Pflichttermin wie für KTM-Firmenchef Stefan Pierer und seine Vorstandsmitglieder Hubert Trunkenpolz und Viktor Sigl.

Auch gesehen: Bernie Ecclestone, FIM-Präsident Jorge Viegas, Getränkehersteller Franz Rauch, Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz, DJ Ötzi, Ex-Fußball-Nationalspieler Andreas Herzog (jetzt Trainer von Israel), Segel-Doppel-Olympiasieger Hans-Peter Steinacher, Ex-Basketball-Nationalspieler Matthias Mayer (2,04 Meter groß), Ex-KTM-Konstrukteur Harald Bartol, die österreichischen Ex-Rennfahrer Erich Klein, Gerhard Greger und Gustl Auinger, Eisspeedway-Star Franz Zorn, Ex-MotoGP-Sieger Chris Vermeulen und viele andere.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
17