Silverstone: Alle MotoGP-Hersteller mit Top-10-Platz

Von Otto Zuber
MotoGP
Alex Rins und sein Team durften in Silverstone am lautesten jubeln

Alex Rins und sein Team durften in Silverstone am lautesten jubeln

Suzuki durfte in Grossbritannien dank der Glanzleistung von Alex Rins den Sieg feiern. Mit Honda und Yamaha landeten zwei weitere Marken auf dem Treppchen und alle sechs Hersteller in den Top-10.

Am lautesten war der Jubel in der Suzuki-Box, denn Alex Rins sicherte sich den Sieg mit einer Glanzleistung in der letzten Rennrunde und mit nur 13 Tausendsteln Vorsprung auf Honda-Star Marc Márquez, der das Rennen zuvor angeführt hatte. Doch auch bei Honda durfte man sich freuen, denn der WM-Leader aus Spanien fuhr zum neunten Mal in Folge aufs Treppchen und gehörte damit zum elften Mal zu den Top-3 – nur in Texas hatte er in dieser Saison einen schmerzlichen Nuller hinnehmen müssen.

Mit Maverick Viñales landete ein weiterer Werksfahrer auf dem Podest, Márquez’ Landsmann kreuzte die Ziellinie rund sechs Zehntel hinter dem Spitzenduo und damit mehr als zehn Sekunden vor seinem Teamkollegen Valentino Rossi, der die Zielflagge als Vierter sah – direkt vor seinem Markenkollegen Franco Morbidelli aus dem Petronas Yamaha Sepang Racing Team. Die Yamaha-Piloten waren mit diesen drei Piloten auch die am stärksten vertretene Gruppe in den Top-10.

Aber auch Red Bull-KTM-Zugpferd Pol Espargaró und Aprilia-Routinier Andrea Iannone gehörten mit den Plätzen 9 bzw. 10 zu den schnellsten Zehn des zwölften WM-Laufs in Grossbritannien. Somit waren alle sechs Hersteller, die in der WM-Königsklasse antreten, zu den Top-10. Das ist in diesem Jahr erst einmal vorgekommen: Beim zweiten Rennwochenende in Argentinien schafften es die beiden Espargaró-Brüder auf den Positionen 9 bzw. 10 ins Ziel, wobei Aleix auf der Aprilia die Nase vorn hatte.

Vielversprechend mit Blick auf den Hersteller-Fight in der grössten WM-Klasse ist auch die Tatsache, dass sowohl KTM als auch Aprilia im Vorjahresvergleich deutlich zulegen konnten. So haben die Österreicher mit 76 WM-Punkten bereits vier Zähler mehr auf dem Konto als zum Saisonende 2018. Aprilia ist mit 53 Punkten auch auf dem besten Weg, das Vorjahres-Ergebnis bald zu übertrumpfen, dazu fehlen den Italienern derzeit nur sechs Zähler. Die Hersteller-Wertung führt Honda mit 45 Punkten Vorsprung auf Ducati und einem Punktepolster von 61 Zählern auf das drittplatzierte Yamaha-Team an. Der Rückstand von Suzuki beträgt bereits 90 Punkte.

MotoGP-Ergebnis, Silverstone

1. Rins. 2. Márquez. 3. Viñales. 4. Rossi. 5. Morbidelli. 6. Crutchlow. 7. Petrucci. 8. Miller. 9. Pol Espargaró. 10. Iannone. 11. Bagnaia. 12. Guintoli. 13. Syahrin. 14. Lorenzo. 15. Abraham. 16. Rabat.17. Nakagami.

WM-Stand nach 12 von 19 Grand Prix

1. Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 18:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 11.04., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 11.04., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
» zum TV-Programm
6DE