Marc Márquez (Honda): «Es geht um 25 Punkte»

Von Nora Lantschner
Andrea Dovizioso und Marc Márquez bei der Pressekonferenz in Misano

Andrea Dovizioso und Marc Márquez bei der Pressekonferenz in Misano

Repsol-Honda-Star Marc Márquez macht es nichts aus, in Misano gegen die italienischen Helden um Dovizioso und Rossi anzutreten: «Nächste Woche sind wir in Spanien, das ist dasselbe.»

Marc Márquez verfügt vor dem 13. Kräftemessen der Saison über ein komfortables Polster von 78 Punkten gegenüber Ducati-Star Andrea Dovizioso, obwohl der WM-Leader in Spielberg und Silverstone zwei Niederlagen auf den letzten Metern einstecken musste.

«Natürlich lief es in den vergangenen zwei Rennen in der letzten Kurve nicht so gut, aber ich bin trotzdem glücklich, weil vor allem Silverstone eine der Strecke war, auf der wir im Vorjahr große Schwierigkeiten hatten – und in diesem Jahr waren wir dabei», meinte der Spanier dazu. «Wir haben jetzt einen guten Vorsprung in der Weltmeisterschaft, vielleicht müssen wir einfach ruhig bleiben und versuchen, die Rennen zu Ende zu fahren. Dann werden wir sehen, was in Zukunft passiert.»

Vor zwei Wochen standen den MotoGP-Piloten schon zwei Testtage auf dem «Misano World Circuit Marco Simoncelli» zur Verfügung. «Der Misano-Test war ziemlich interessant, wir werden das an diesem Wochenende überprüfen – denn im Vergleich zum Vorjahr war die Pace von allen nicht so schnell. Wir waren aber konkurrenzfähig», unterstrich der Repsol-Honda-Star. «Vor allem die Yamaha-Piloten waren sehr, sehr schnell. Dovizioso war nicht zu 100 Prozent fit, aber er wird schnell sein, er ist der Sieger des Vorjahres.»

Der siebenfache Weltmeister feierte in Misano in drei Klassen insgesamt fünf Siege. Kennt er auf dem 4,2 km langen Rundkurs den Schlüssel zum Erfolg? «Es ist so schwierig, jede Runde konstant zu sein. Es gibt zwei, drei harte Bremspunkte, wo es nicht einfach ist, konstant zu sein. Das gilt auch für den dritten Sektor, in den schnellen Kurven das ganze Rennen lang konstant zu sein, ist schwierig», erklärte der 26-Jährige. «Es ist aber eine Strecke, die ich mag. Wir haben auch einige neue Dinge, die wir im Test ausprobiert haben und die wir nochmal checken werden. Wir müssen in unserer Box jetzt aber nichts Verrücktes machen. Wir müssen einfach mit der Pace, die wir haben, versuchen jedes Wochenende 100 Prozent zu finden. Punkte zu sammeln ist das Wichtigste», bekräftigte der Titelverteidiger.

Da macht es auch keinen Unterschied, ob der Grand Prix in Italien stattfindet, wo Dovizioso und vor allem Valentino Rossi die Fans im Rücken haben. «Nächste Woche sind wir in Spanien, das ist mehr oder weniger dasselbe», schmunzelte Márquez. «Für mich geht es hier in Misano um 25 Punkte und am nächsten Wochenende auch. Natürlich fährt man lieber vor heimischen Publikum, aber es ist eine Rennstrecke – und wenn du den Helm auf hast und auf die Strecke gehst, ist es dir egal, wo du bist.»

WM-Stand nach 12 von 19 Grand Prix:

1. Marc Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 22.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 22.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
» zum TV-Programm
3DE