Jorge Lorenzo (17./Honda): «Will die Episode beenden»

Von Kay Hettich
Jorge Lorenzo seine Verletzung und die Probleme mit der Honda hinter sich lassen

Jorge Lorenzo seine Verletzung und die Probleme mit der Honda hinter sich lassen

Zwar nur 17. am ersten Trainingstag der MotoGP in Misano, dennoch spürt Repsol Honda-Pilot Jorge Lorenzo, dass es Fortschritte gibt.

Als Jorge Lorenzo beim Silverstone-GP sein Comeback nach langer Verletzung gab, beendete er den ersten Trainingstag auf der letzten Position und büßte 3,6 sec auf die Bestzeit ein. So gesehen ist beim MotoGP-Meeting in Misano eine klare Verbesserung beim Repsol Honda-Piloten erkennbar. In 1:34,139 min verlor der Mallorquiner als 17. nur noch 1,364 sec auf Yamaha-Werkspilot Maverick Vinales, der in 1:32,775 min Tagesschnellster war.

«Generell geht es mir besser als zuletzt in Silverstone», versicherte Lorenzo . «Ich kann in den Kurven und auf der Bremse mehr pushen und das kann ich in einen besseren Speed umsetzen. Wir haben auch das Setting ein wenig verbessern können. Hinten haben wir etwas mehr Grip gefunden, das ist immer wichtig. So oder so ist mein Ziel, meinen Rückstand zu reduzieren, wie es mir auch schon in Silverstone gelungen ist. Dort lag ich zuerst 3 sec zurück, später nur noch 1,5 sec. Es ist also möglich, das zu schaffen. Es wird auch die Umstände ankommen. Ich bin der einzige Fahrer, der unter Schmerzen fährt und aufholen muss. Wir müssen diese Episode so schnell wie möglich beenden.»

Lorenzo ist zuversichtlich, dass er sich am Samstag weiter steigern kann. «Bei der Pace und auf eine schnelle Runde haben wir Fortschritte gemacht. Die Zeiten sind eng beieinander, ich bin nur 1,3 sec zurück», betonte der Honda-Pilot. «Am Samstag will ich die Pace weiter steigern. Für eine heiße Runde kann ich einen weichen Vorderreifen nehmen, der vermittelt mir mehr Vertrauen; mit dem Medium-Reifen ist es weniger gut. Vielleicht kann ich den weichen am Samstag verwenden, vielleicht auch nicht, das wird sich herausstellen.»

MotoGP, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Misano:

1. Viñales, 1:32,775 min
2. Quartararo, + 0,057 sec
3. Márquez, + 0,396
4. Rossi, + 0,695
5. Morbidelli, + 0,749
6. Pol Espargaró, + 0,849
7. Pirro, + 0,929
8. Petrucci, + 0,953
9. Aleix Espargaró, + 0,987
10. Dovizioso, + 1,051
11. Rins, + 1,099
12. Crutchlow, + 1,132
13. Zarco, + 1,181
14. Nakagami, + 1,171
15. Bagnaia, + 1,228
16. Miller, + 1,334
17. Lorenzo, + 1,364
18. Rabat, + 1,431
19. Mir, + 1,121
20. Oliveira, + 1,587
21. Iannone, + 1,606
22. Abraham, + 2,068
23. Syahrin, + 2,160

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
3DE