Buriram, Q1: Petrucci und Pol Espargaró weiter

Von Nora Lantschner
MotoGP

Pol Espargaró (KTM) ist zwei Wochen nach einer Operation wieder im Q2 dabei. Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci fuhr im Q1 von Buriram Bestzeit, der Arbeitstag von Cal Crutchlow (Honda) ist hingegen schon vorbei.

Weil es in Buriram am Samstagmorgen nass war, gab es im dritten freien Training der MotoGP-Klasse keine Verbesserungen mehr. Deshalb stiegen die Top-10 des Freitags direkt in das Q2 auf, während unter anderen Mugello-Sieger Danilo Petrucci (Ducati) und LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow in der ersten Qualifying-Session um die verbliebenen zwei Tickets kämpften.

Red Bull-KTM-Ass Pol Espargaró, der sich erst vor zwei Wochen einer Operation am linken Handgelenk unterzog, setzte sich nach fünf Minuten an die Spitze: Mit einer 1:31,230 min lag der Spanier zu diesem Zeitpunkt 0,186 sec vor MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia auf der Pramac-Ducati. Kurz darauf schob sich Crutchlow auf den begehrten zweiten Platz (+ 0,146 sec).

Zur Halbzeit der 15-minütigen Session lag Takaaki Nakagami (LCR Honda) auf Platz 4, gefolgt von Miguel Oliveira (Tech3 KTM) und Jorge Lorenzo (Repsol Honda), während Petrucci nur auf Rang 11 (+ 1,824 sec) zu finden war.

Drei Minuten vor Schluss übernahm «Petrux» aber in 1:30,685 min Platz 1. Crutchlow war ebenfalls schneller als Pol Espargaró, der nun nur mehr auf Rang 3 lag. Bagnaia stürzte unterdessen in Kurve 7.

Pol holte sich Platz 2 zurück, als nur noch eine Minute auf der Uhr stand, aber er musste zittern, den Crutchlow war noch auf einer schnellen Runde unterwegs. Der Brite versuchte im letzten Sektor alles, aber in der letzten Kurve ging er weit und blieb auf Platz 3.

MotoGP-Ergebnisse, Buriram, Q1:

1. Petrucci, 1:30,685 min
2. Pol Espargaró, + 0,271 sec
3. Crutchlow, + 0,284
4. Nakagami, + 0,703
5. Bagnaia, + 0,713
6. Iannone, + 0,743
7. Oliveira, + 0,814
8. Rabat, + 0,869
9. Lorenzo, + 0,920
10. Abraham, + 1,088
11. Kallio, + 1,164
12. Syahrin, + 1,294

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
138