ServusTV-Experte: «Marc Marquez ist kein Verwalter»

Von Servus TV
MotoGP
Marc Marquez wird sich in Valencia ganz sicher nicht zurückhalten

Marc Marquez wird sich in Valencia ganz sicher nicht zurückhalten

Mit dem Meeting in Valencia am kommenden Wochenende endet eine fantastische MotoGP-Saison. Was ServusTV-Experte Gustl Auinger für das Finale der MotoGP 2020 erwartet – und was im TV zu sehen ist.

Auch beim letzten Saisonrennen in der MotoGP stehen die Vorzeichen auf Spektakel. Ohne Druck können die Asse am Circuit Ricardo Tormo unbeschwert auf Angriffsmodus schalten. ServusTV-Experte Gustl Auinger: «Und Weltmeister Marc Márquez wird auch diesmal zu hundert Prozent zeigen, dass er kein Verwalter ist.»

ServusTV überträgt den Großen Preis von Valencia am Samstag und am Sonntag live.

Fiesta für Márquez

Obwohl die wichtigsten Entscheidungen in der Motorrad-Weltmeisterschaft gefallen sind, macht sich ServusTV-Experte Gustl Auinger auf ein hochklassiges Finalwochenende in Valencia gefasst, der Sieg führt aber wieder nur über Marc Márquez. «Er kann es genießen, dass er die Saison so dominiert hat und mit seinem Bruder Álex gemeinsam Weltmeister geworden ist. Für ihn wird es eine große Genugtuung, vor heimischem Publikum den Titel zu zelebrieren.»

Hexenkessel Valencia

Valencia stelle für ein Saisonfinale eine optimale, weil typische Motorrad-Strecke dar, so Auinger. «Es gibt Kurven, die in eine Kompression münden, Kurven, die über eine Kuppe gehen und 180-Grad-Kurven – alles, was die Fahrer gern haben. Dazu herrscht mit den Tribünen rundherum eine regelrechte Stadionatmosphäre, jeder Fahrer im Feld spürt diese elektrisierende Stimmung und als Zuschauer bist du automatisch mit eingebunden.»

Neue Sphären

Die unfassbare Eröffnungsrunde in Sepang, in der Marc Márquez von Position elf auf zwei vorfuhr, brachte den ServusTV-Experten einmal mehr zum Staunen. «Mit seinen Fähigkeiten und diesem unglaublichen Willen, alles zu beherrschen, hat Márquez die MotoGP in eine andere Sphäre gehoben und sein Programm von Anfang bis Ende konsequent durchgezogen.»

Auf Hasenjagd

In absehbarer Zeit rechnet Auinger vor allem mit einem Herausforderer: «Fabio Quartararo gehört vom Alter, Talent und seinem Umfeld her zu jenen Fahrern, die in der Lage sind, die Dominanz von Márquez zu brechen.»

Zumal Honda mit Ausnahme des Weltmeisters schwächelt. «Ein Sprichwort besagt: Viele Hunde sind des Hasen Tod. Von Yamaha wird er mit vier Gegnern zu rechnen haben, Ducati dürfte mit mindestens drei Fahrern Jagd aufnehmen. Und Suzuki sollte man auch nicht vergessen.»

Sicherheit im Fokus

Rund um die Rennaction lässt ServusTV die Highlights der Saison Revue passieren sowie die jeweiligen Weltmeister hochleben und beschäftigt sich zudem mit dem Thema Sicherheit in der MotoGP. Dazu werden die Airbags einem Test unterzogen. Aus der Boxengasse melden sich Moderatorin Andrea Schlager und Experte Stefan Bradl, kommentiert wird das Finale vom Gespann Christian Brugger und Alex Hofmann.

Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana am 16. und 17. November bei ServusTV:

Samstag (16. November):
12:25 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:25 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:05 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:00 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag (17. November):
10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
11