Jack Miller (Ducati): «Neues Chassis erst in Jerez»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jack Miller auf der GP19 von Ducati

Jack Miller auf der GP19 von Ducati

Das Ducati-Werksteam testete heute ein neues 2020-Chassis. Jack Miller (heute auf Platz 10) bekommt es erst nächste Woche. «Aber wir hatten heute genug neues Material zu testen.»

Jack Miller, am Sonnntag starker Dritter beim Valencia-GP und nach den feuchtfröhlichen Feiern immer noch ziemlich heiser, hielt sich um 15 Uhr beim Valencia-Test an neunter Stelle. Aber er hörte frühzeitig auf und rutschte dann im Klassement des Day-1-Klassements auf dem Circuit Ricardo Tormo noch etwas zurück. Am Schluss landete er auf Platz 10. Auf die Bestzeit von Quartararo fehlten ihm 0,967 sec.

Aber der 24-jährige Australier zeigte sich zufrieden obwohl der das neue Ducati-Chassis im Gegensatz zu Dovizioso und Petrucci hier noch nicht zum Probieren bekommt. «Wir haben für unser diesjähriges Motorrad einige neue Teile für 2020 bekommen. Aber wir haben zuerst keine neuen Reifen verheizt, wir haben gebrauchte Reifen vom Wochenende verwendet und sparten auf diese beim Testreifen-Kontingent für den Winter. Dann haben wir hinten einen Hard- und vorne einen Medium-Reifen reingesteckt und haben Runden abgespult. Ich bin wirklich sehr happy mit allen neuen Komponenten, die wir heute getestet haben. Großteils sind wir noch mit 2019-Zeug unterwegs, aber die neuen Teile haben sich gut bewährt. Sie haben definitiv eine Verbesserung bewirkt.»

«Wir haben etliche neue Motorenteile erhalten, es ist noch nicht der komplette 2020-Motor, aber ein Upgrade zum diesjährigen Triebwerk. Ich bin ziemlich happy mit diesem Material. Es gab nichts Negatives beim neuen Zeug.»

Welchen Zweck soll das 2020-Chassis bei Ducati erfüllen? «Wir müssen generell ein sanfteres Fahrverhalten bekommen. Damit wir die Reifen weniger beanspruchen. Außerdem möchten wir etwas Extra-Grip bekommen. Ich habe aber den neuen Michelin-Compound für 2020 noch gar nicht probiert. Das werde ich morgen erledigen. Es war ein guter Testtag. Es war ein ‘easy day at the office»; die Verhältnisse waren nicht einfach. Aber wir sind gut zurechtgekommen. Und morgen werde ich auch wieder früher einpacken…»

Am kommenden Montag und Dienstag werden die MotoGP-Wintertests in Jerez abgeschlossen. «Es sieht so aus, als würden wir den Großteil des 2020-Pakets bekommen, da sollte auch das neue Chassis dabei sein», meint Jack Miller. «Das ist in Ordnung. Wir haben uns heute genug mit neuen Teilen beschäftigt, morgen wir es ähnlich sein.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 18:15, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 11.08., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Di. 11.08., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Di. 11.08., 18:35, Motorvision TV
Bike World
Di. 11.08., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 11.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 11.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Di. 11.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Di. 11.08., 20:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Di. 11.08., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
19