MotoGP in Le Mans: TV-Programm für das Wochenende

Von Nora Lantschner
MotoGP
Das Wetter wird in Le Mans an diesem Rennwochenende besonders beobachtet

Das Wetter wird in Le Mans an diesem Rennwochenende besonders beobachtet

Auf dem Circuit Bugatti steht an diesem Wochenende der Frankreich-GP 2020 auf dem Programm. Aufgepasst: Die Rennen am Sonntag folgen nicht dem üblichen Zeitplan. Wo MotoGP-Fans trotzdem live dabei sind.

Nach einem rennfreien Wochenende bildet der Frankreich-GP in Le Mans den Auftakt in das nächste «Triple» der Motorrad-WM. Weil am Sonntag der Startschuss für die Formel 1 auf dem Nürburgring um 14.10 Uhr fällt, bestreiten die MotoGP-Stars ihr neuntes Rennen der Saison bereits ab 13 Uhr.

Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden wie immer von ServusTV versorgt. Eine TV-Alternative zum österreichischen Privatsender haben nur MotoGP-Fans aus der Schweiz: Die Rennen des MotoE-Weltcups und der Moto2-Klasse werden am Samstag und Sonntag auf SRF2 allerdings nur in der Wiederholung zu sehen sein.

Wie gewohnt sind auf der Website von ServusTV zwei Online-Streams verfügbar: Der Internationale Stream mit englischem Kommentar sowie der Stream des ServusTV-Programms in Deutsch.

Generell gilt: Der Internationale Stream steht von Freitag bis Sonntag in allen Sessions nur für Nutzer mit einer IP-Adresse aus Österreich zur Verfügung. Erlauben die TV-Rechte die Übertragung neben Österreich auch in Deutschland, ist der ServusTV-Stream mit deutschem Kommentar auch für Nutzer mit einer IP-Adresse aus Deutschland erreichbar – also bei Qualifyings und Rennen aller Klassen. 

Die deutschsprachigen Online-Rechte hält der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN. Dieses Unternehmen gehört zur britischen Perform Group und ist seit August 2016 mit Sportübertragungen über das Internet bisher in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Japan, Kanada, Italien und Großbritannien erfolgreich. 

Nachdem DAZN-Nutzer beim WM-Neustart noch enttäuscht wurden, ist die Motorrad-WM schon seit dem Andalusien-GP wieder im Programm des Streamingdienstes vorgesehen.

Die Freien Trainings aller Klassen werden in Österreich im internationalen Livestream übertragen. MotoGP-Fans aus Deutschland und der Schweiz können die Freien Trainings bei DAZN oder motogp.com (siehe unten) anschauen.

Die Rennen überträgt ServusTV im Free-TV in HD-Qualität sowie im ServusTV-Stream. Werbung während der Rennen wird im Split-Screen-Verfahren geschaltet, man wird keine entscheidende Szenen verpassen.

TV-Alternative Livestream

Der Livestream der Dorna auf motogp.com ist für die Saison 2020 für 139,99 Euro verfügbar, bezahlt werden kann auch in vier monatlichen Raten zu je 35,99 Euro. Dafür sind auf der offiziellen Website alle Sessions mit englischem Kommentar live und on Demand verfügbar. Hinzukommen zahlreiche Videos mit Interviews und Einblicken hinter die Kulissen der MotoGP-WM. Im Archiv finden sich zudem alle GP-Rennen seit 1992.

Ein Monatspaket bei DAZN kostet 11,99 Euro; der erste Monat ist kostenlos. Mit Ausnahme des Warm-ups werden alle Sessions live übertragen, allerdings ist nur für die Qualifyings und die Rennen ein deutschsprachiger Kommentar vorgesehen.

Das TV-Programm für den «Shark Helmets Grand Prix de France» 2020
Samstag, 10. Oktober
MESZ Serie Session ServusTV
Deutschland
ServusTV
Österreich
SRF2
09.00 Moto3 FP3
09.00-12.25
Stream

09.55
MotoGP
FP3
10.55 Moto2 FP3
11.45
MotoE
E-Pole
Stream
12.35 Moto3 Quali 1 12.25-16.05
TV & Stream
12.25-16.05
TV & Stream
13.00 Moto3 Quali 2
13.30
MotoGP
FP4
14.10
MotoGP
Quali 1
14.35
MotoGP
Quali 2
15.10 Moto2 Quali 1
15.35 Moto2 Quali 2
16.20
MotoE
Rennen 1
Stream
Stream
17.25 Wh.
Sonntag, 11. Oktober
MESZ Serie Session ServusTV
Deutschland
ServusTV
Österreich
SRF2
09.00 Moto3 Warm Up
09.00-10.20
Stream



09.30 MotoGP Warm Up
10.00
Moto2
Warm Up
11.20 Moto3 Rennen 10.40-15.30
TV & Stream
10.40-15.30
TV & Stream



13.00 MotoGP Rennen
14.30
Moto2
Rennen
16.00 Wh.
15.40
MotoE
Rennen 2
Stream
Stream
16.55 Wh.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE