801 GP-Siege für Honda: Wer sind die Besten?

Von Johannes Orasche
MotoGP
Valencia 2019: Der 56. Honda-Sieg von Marc Márquez

Valencia 2019: Der 56. Honda-Sieg von Marc Márquez

Honda hat in der abgelaufenen GP-Saison durch den Spanier Jaume Masia in der Moto3-Klasse den insgesamt 800. Grand Prix-Sieg gefeiert. Es ist eine Liste, die sich sehr prominent liest.

Der spanische Leopard-Moto3-Racer Jaume Masia (20) hat in Aragon 2 mit seinem Sieg dem japanischen Hersteller Honda den 800. Grand Prix-Triumph beschert. 2021 wird er den Hersteller wechseln und für Red Bull KTM Ajo antreten.

Tony Arbolino sorgte beim zweiten Valencia-GP mit seinem letzten Moto3-Sieg vor dem Klassenwechsel dafür, dass der größte Motorradhersteller der Welt die Saison mit 801 GP-Siegen beendet. Insgesamt haben in der Geschichte der Motorrad-WM 100 unterschiedliche Fahrer mit Honda Grand Prix für sich entschieden.

Die Liste der Honda-Sieger im Grand Prix-Sport hält den 27-jährigen MotoGP-Superstar Marc Márquez an der Spitze mit 56 Erfolgen. Márquez hat somit Mick Doohan (54 Siege) und Dani Pedrosa (Siege) um zwei Erfolge übertroffen. Beide fuhren ihre gesamte WM-Karriere lang für Honda.

Valentino Rossi (41) hat in seiner Honda-Ära insgesamt 33 Siege für die Japaner geholt. Im Jahr 2004 erfolgte dann der Wechsel zu Yamaha und später wechselte Rossi kurz zu Ducati – blieb dort aber sieglos.

Hinter Márquez und Rossi ist Andrea Dovizioso (34) der dritterfolgreichste bis zuletzt noch aktive Fahrer. «Dovi» gewann in den Klassen 125 und 250 zehn Mal für den Giganten Honda. Dovizioso teilt sich diese Ehre mit MotoGP-Champion Joan Mir, der ebenfalls zehn Rennen gewonnen hat.

Der künftige spanische Pramac-MotoGP-Rookie Jorge Martin hat achtmal für Honda gesiegt. Der Schweizer Tom Lüthi hat in seiner 125er-Ära neben dem WM-Titel 2005 fünf Einzelsiege gesammelt. Drei Honda-Siege können Alex Márquez, Cal Crutchlow und Aron Canet vorweisen.

Die zehn erfolgreichsten Honda-Fahrer nach GP-Siegen:

1. Marc Márquez (56)
2. Mick Doohan (54)
3. Dani Pedrosa (54)
4. Jim Redman (45)
5. Mike Hailwood (41)
6. Valentino Rossi (33)
7. Freddie Spencer (27)
8. Luigi Taveri (26)
9. Loris Capirossi (19)
10. Wayne Gardner (18).

Meilensteine von Honda:

1. GP-Sieg: Tom Phillis (125 ccm), 1961, Montjuich, Barcelona/E
100. GP-Sieg: Luigi Taveri (50 ccm), 1966, Dutch-TT, Assen/NL
200. GP-Sieg: Jim Filice (250 ccm), 1988, Laguna Seca/USA
300. GP-Sieg: Alex Crivillé (500 ccm), 1992, Dutch-TT, Assen/NL
400. GP-Sieg Haruchika Aoki (125 ccm), 1996, Rio/BR
500. GP-Sieg: Valentino Rossi (500 ccm), 2001, Suzuka/J
600. GP-Sieg: Dani Pedrosa (250 ccm), 2005, Phillip Island/AUS
700. GP-Sieg: Marc Márquez (MotoGP), 2015, Indianapolis/USA
800. GP-Sieg: Jaume Masia (Moto3), 2020, Teruel-GP, Aragón/E

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8DE