Pecco Bagnaia (Ducati): Zarco ist keine Überraschung

Von Nora Lantschner
MotoGP
In den Top-4 der MotoGP-WM liegen nach sieben von voraussichtlich 19 Rennen drei Ducati-Piloten – angeführt von Johann Zarco aus dem Kundenteam von Pramac. Für Werksfahrer Pecco Bagnaia nichts Ungewöhnliches.

Ducati setzte für die Saison 2021 auf das neue Werks-Duo Jack Miller und Francesco «Pecco» Bagnaia, nach sieben Rennen ist im Titelkampf aber Pramac-Fahrer Johann Zarco (vier zweite Plätze) der erste Verfolger von Yamaha-Werksfahrer Fabio Quartararo.

Bedeutet das für Pecco Bagnaia, nach Jerez kurzzeitig WM-Leader, unerwartet starke Konkurrenz im eigenen Lager? «Meiner Meinung nach darf man Zarco nicht als Überraschung sehen», entgegnete der 24-jährige Italiener. «Er ist seit vielen Jahren in der MotoGP, stand dabei schon auf dem Podest. Er verfügt über ein Werks-Motorrad, ich wüsste also nicht, wieso er eine Überraschung sein sollte.»

«Was er leistet, ist sehr gut – auch für uns», gab sich der Pecco betont gelassen. «Sicherlich ist er ein Gegner im Hinblick auf die WM. Ich sehe es aber als normal an, dass ein Fahrer mit seiner Erfahrung und einem Werks-Bike da vorne dabei ist.»

Der Nachsatz des Moto2-Weltmeisters von 2018: «Ich möchte auch daran erinnern, dass zu Saisonbeginn alle mehr auf Zarco gesetzt haben als auf mich, alle. Meiner Meinung nach ist das Level, das wir bei Ducati haben, sehr ausgeglichen.»

Tatsächlich liegen die Markenkollegen Zarco, Miller und Bagnaia nach dem Catalunya-GP innerhalb von 13 Punkten auf den WM-Rängen 2, 3 und 4. Könnte diese geballte Stärke für die Roten aus Borgo Panigale im Kampf gegen Quartararo und Yamaha auch zum Problem werden, wenn sich die Ducati-Fahrer womöglich gegenseitig Punkte wegnehmen?

«Nein, meiner Meinung nach nicht», winkte der VR46-Musterschüler ab. «Der Kampf ist noch so offen, wir sind alle drei im Titelkampf. Daher nimmt auch keiner jemandem Punkte weg.»

Stand Fahrer-WM nach 7 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo 115 Punkte. 2. Zarco 101. 3. Miller 90. 4. Bagnaia 88. 5. Mir 78. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 54. 8. Aleix Espargaró 44. 9. Binder 43. 10. Morbidelli 40. 11. Nakagami 31. 12. Pol Espargaró 29. 13. Bastianini 26. 14. Alex Márquez 25. 15. Rins 23. 16. Petrucci 23. 17. 17. Martin 19. 18. Marc Márquez 16. 19. Rossi 15. 20. Lecuona 13. 21. Marini 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:
1. Yamaha 143 Punkte. 2. Ducati 143. 3. KTM 83. 4. Suzuki 82. 5. Honda 52. 6. Aprilia 45.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha 190 Punkte. 2. Ducati Lenovo 178. 3. Pramac Racing 124. 4. Suzuki Ecstar 101. 5. Red Bull KTM Factory Racing 97. 6. LCR-Honda 56. 7. Petronas Yamaha SRT 55. 8. Repsol Honda 52. 9. Aprilia Racing Team Gresini 48. 10. Esponsorama Racing Ducati 39. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 21:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Do.. 24.06., 22:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 23:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 24.06., 23:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 24.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 25.06., 00:05, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
8DE