Aragón Warm-up: Bestzeit für Bagnaia – 10. Márquez

Von Günther Wiesinger
Das verspätet gestartete MotoGP-Warm-up von Aragón wurde eine Beute von Pecco Bagnaia auf der Lenovo-Ducati. Jack Miller auf P4. Valentino Rossi kam über Platz 15 nicht hinaus. Viñales Letzter.

Statt um 9.40 Uhr begann das MotoGP-Warm-up wegen des Nebels erst um 10.05 Uhr. Marc Márquez blieb vorerst in der Box sitzen, er hat bereits 18 Stürze in der Statistik für 2021 stehen, er wollte kein unnötiges Risiko eingehen. Für Top-Zeiten war vorerst ohnedies keine Gelegenheit, und um 14 Uhr wird es mit 30 Grad wesentlich heißer sein als jetzt um 10 Uhr, als 22 Grad herrschten.

Nach acht Minuten lag Nakagami mit 1:48,084 min auf Platz 1 vor Mir und Quartararo. Jetzt stülpte sich auch Marc Marquez den Sturzhelm auf den Kopf, denn allmählich besserten sich die Verhältnisse. Zur Erinnerung: Pecco Bagnaia steht mit 1:46,322 min auf der Pole-Position.

Nach 13 von 20 Minuten stürzte Alex Márquez in Turn 7 über das Vorderrad.

Nach 15 Minuten führte Nakagami mit 1:48,084 min vor Joan Mir (+ 0,248 sec) und Bastianini. 4. Aleix Espargaró vor Miller, Rins, Quartararo. Dann schob sich Alex Rins (Suzuki) vor den WM-Leader auf Platz 7. 

Brad Binder hielt sich als bester KTM-Pilot auf Platz 9, ihm fehlten 0,653 sec auf Taka Nakagami. 10. Zarco. 11. Jorge Martin, + 0,724 sec. 12. Pol Espargaró. 13. Rossi, + 0,951 sec.

Marc Marquez lag drei Minuten vor dem Ende mit 1:49,822 min nur an 21. Stelle. Doch im Finish rückte er noch an die zehnte Stelle vor. 

Bei den Rennreifen steht die Wahl bei den meisten Piloten fest: Hard-Front und Soft-Rear. «Der weiche Hinterreifen vermittelt den Grip, den der betagte Asphaltbelag hier nicht hergibt», sagte Michelin-Projektleiter Piero Tarramasso.

Übrigens: Pole-Sitter Pecco Bagnaia hat bei den letzten acht Rennen nur einen Podestplatz geschafft, Jack Miller hat als Quali-Zweiter in den letzten sieben Rennen nur ein Top-3-Ergebnis zustande gebracht.

Marc-VDS-Kalex-Pilot Augusto Fernandez (1:52,880 min) vor Sam Lowes, Bezzechi, Navarro und Canet – das war das Ergebnis des Moto2-Warm-up, das auf 10 Minuten verkürzt wurde. 10. Schrötter, + 0,663 sec. 19. Lüthi, + 1,338 sec.

MotoGP Warm-up in Aragón FP2 (12. September)

1. Bagnaia, Ducati, 1:48,054 min
2. Nakagami, Honda, + 0,030 sec
3. Mir, Suzuki, Miller, + 0,278
4. Miller, Ducati, + 0,400
5. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,483
6. Rins, Suzuki, + 0,569
7. Martin, Ducati, + 0,614
8. Quartararo, Yamaha, + 0,664
9. Bastianini, Ducati, + 0,690
10. Marc Márquez, Honda, + 0,731
11. Zarco, Ducati, + 0,751
12. Binder, KTM, + 0,807
13. Pol Espargaró, Honda, + 0,854
14. Crutchlow, Yamaha, + 0,910
15. Rossi, Yamaha, + 0,951
16. Lecuona, KTM, + 0,982
17. Petrucci, KTM, + 0,998
18. Alex Márquez, Honda, +1,079
19. Marini, Ducati, + 1,108
20. Oliveira, KTM, + 1,210
21. Dixon, Yamaha, + 1,346
22. Viñales, Aprilia, +2,215


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 19.05., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:15, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Do.. 19.05., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT