Fabio Quartararo: Gratulationen aus der ganzen Welt

Von Otto Zuber
Fabio Quartararo und Pierre Gasly 2019 in Barcelona

Fabio Quartararo und Pierre Gasly 2019 in Barcelona

Yamaha-Werksfahrer Fabio Quartararo krönte sich in Misano vorzeitig zum Weltmeister. Der Triumph des Franzosen wurde auch ausserhalb der MotoGP-Szene wahrgenommen, wie der Blick in die sozialen Medien zeigt.

Mit dem vierten Platz konnte sich Fabio Quartararo am Sonntag den WM-Titel in der Fahrer-Wertung sichern. Der 22-Jährige aus Nizza durfte daraufhin viele Gratulationen entgegennehmen – und zwar nicht nur von den MotoGP-Kollegen und Motorrad-WM-Helden. Auch die Formel-1-Piloten reagierten etwa auf den Gesamtsieg des Franzosen, der den Spitznamen «El Diablo» trägt.

Zu den prominenten Motorsport-Stars, die dem neunfachen GP-Sieger gratulierten, gehörten etwa der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton, GP-Urgestein Fernando Alonso, Monza-Sieger Daniel Ricciardo, Quartararos Freund aus dem AlphaTauri-Team, Pierre Gasly, Landsmann Esteban Ocon, Ferrari-Star Carlos Sainz und der vierfache Formel-1-Champion Alain Prost.

Auch die Rallye-Stars Sebastian Loeb, Dani Sordo und Thierry Neuville sowie Motocross-Profi Marvin Musquin liessen es sich nicht nehmen, den WM-Titel des Yamaha-Werksfahrers in den sozialen Medien zu feiern.

Darüber hinaus gratulierten der Schwimmstar Camille Lacourt, Stabhochspringer Renaud Lavillenie, die Fussballer Sergio Ramos, Kylian Mbappe und Clement Grenier sowie die Fussball-Vereine OGC Nizza und PSG freuten sich mit dem strahlenden Champion. Tweets gab es zudem von Schauspieler Tarek Boudali und Sänger Matt Pokora, genauso wie von Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi, Sportministerin Roxana Maracineanu und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.

MotoGP-Ergebnis, Misano (24. Oktober):

1. Marc Márquez, Honda, 27 Runden in 41:52,830 min
2. Pol Espargaró, Honda, + 4,859 sec
3. Bastianini, Ducati, + 12,013
4. Quartararo, Yamaha, + 12,775
5. Zarco, Ducati, + 16,458
6. Rins, Suzuki, + 17,669
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 18,468
8. Viñales, Aprilia, + 18,607
9. Marini, Ducati, + 25,417
10. Rossi, Yamaha, + 27,735
11. Binder, KTM, + 27,879
12. Pirro, Ducati, + 28,137
13. Dovizioso, Yamaha, + 41,413
14. Morbidelli, Yamaha, + 42,830
15. Nakagami, Honda, + 1:22,462

Stand Fahrer-WM nach 16 von 18 Rennen:

1. Quartararo 267 Punkte (Weltmeister). 2. Bagnaia 202. 3. Mir 175. 4. Zarco 152. 5. Miller 149. 6. Marc Márquez 142. 7. Binder 136. 8. Aleix Espargaró 113. 9. Viñales 106. 10. Oliveira 92. 11. Rins 91. 12. Pol Espargaró 90. 13. Bastianini 87. 14. Martin 82. 15. Nakagami 71. 16. Alex Márquez 54. 17. Morbidelli 42. 18. Lecuona 38. 19. Petrucci 37. 20. Marini 37. 21. Rossi 35. 22. Bradl 13. 23. Pirro 12. 24. Pedrosa 6. 25. Dovizioso 6. 26. Savadori 4. 27. Rabat 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 307 Punkte 2. Yamaha 295. 3. Suzuki 207. 4. Honda 198. 5. KTM 190. 6. Aprilia 114.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo 364. 2. Monster Energy Yamaha 351 Punkte. 3. Suzuki Ecstar 266. 4. Repsol-Honda 239. 5. Pramac Racing 238. 6. Red Bull KTM Factory Racing 228. 7. Aprilia Racing Team Gresini 128. 8. LCR Honda 125. 9. Esponsorama Racing 124. 10. Petronas Yamaha SRT 81. 11. Tech3 KTM Factory Racing 75.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 06.12., 23:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 07.12., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 07.12., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 07.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 07.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 07.12., 04:45, Schweiz 2
    Benzin im Blut
  • Di.. 07.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 07.12., 05:50, Super RTL
    Rev & Roll
  • Di.. 07.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 07.12., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE