Tavullia: «Grazie Vale»-Banner musste weichen

Von Mario Furli
Als Tavullias größte Persönlichkeit wurde MotoGP-Legende Valentino Rossi unter anderem mit einem Banner auf den mittelalterlichen Mauern des Ortes gedankt – bis beim zuständigen Denkmalamt eine Klage einging.

Valentino Rossi ist in Tavullia allgegenwärtig, vor allem für sein MotoGP-Abschiedsrennen vor italienischem Publikum, dem Emilia Romagna-GP vom 22. bis 24. Oktober, wurde die Heimat des neunfachen Weltmeisters und 115-fachen GP-Sieger noch einmal gelb tapeziert.

Nun musste die Gemeinde Tavullia den großen «Grazie Vale»-Banner allerdings zumindest vorläufig entfernen lassen. Denn beim Denkmalamt der Region Marken war ein Hinweis eines Ortsansässigen eingegangen. Der Banner würde – genauso wie der in unmittelbarerer Nähe geschaffene «Yellow Park» für Kinder – die mittelalterliche Architektur nicht respektieren.

Das sorgte nicht nur bei vielen Rossi-Fans für Unmut, auch die Bürgermeisterin von Tavullia, Francesca Paolucci, will sich laut der italienischen Nachrichten- und Presseagentur ANSA für eine Kompromisslösung einsetzen. Immerhin verhalf Valentino Rossi dem Ort mit seinen knapp 8000 Einwohnern dank seiner Erfolge, der legendären Ranch und dem VR46-Imperium zu weltweiter Berühmtheit, was viele Touristen anzieht.

«Diesen Schriftzug zu entfernen, schadet der Gemeinde von Tavullia», befürchtet die Bürgermeisterin. «Genauso wie die Mauern für die Geschichte von Tavullia stehen, verkörpert Valentino die Identität – das Banner ist nicht nur eine Hommage an einen Champion, sondern an unsere Identität.»

Die Bilanz von Valentino Rossi in der Motorrad-WM:

1996: WM-9. auf Aprilia 125, 111 Punkte, ein GP-Sieg
1997: WM-1. auf Aprilia 125, 321 Punkte, elf Siege
1998: WM-2. auf Aprilia 250, 201 Punkte, fünf Siege
1999: WM-1. auf Aprilia 250, 309 Punkte, neun Siege
2000: WM-2. auf Honda 500, 209 Punkte, zwei Siege
2001: WM-1. auf Honda 500, 325 Punkte, elf Siege
2002: WM-1. auf Honda 990, 355 Punkte, elf Siege
2003: WM-1. auf Honda 990, 357 Punkte, neun Siege
2004: WM-1. auf Yamaha 990, 304 Punkte, neun Siege
2005: WM-1. auf Yamaha 990, 367 Punkte, elf Siege
2006: WM-2. auf Yamaha 990, 247 Punkte, fünf Siege
2007: WM-3. auf Yamaha 800, 241 Punkte, vier Siege
2008: WM-1. auf Yamaha 800, 373 Punkte, neun Siege
2009: WM-1. auf Yamaha 800, 306 Punkte, sechs Siege
2010: WM-3. auf Yamaha 800, 233 Punkte, zwei Siege
2011: WM-7. auf Ducati 800, 139 Punkte, kein Sieg
2012: WM-6. auf Ducati 1000, 163 Punkte, kein Sieg
2013: WM-4. auf Yamaha 1000, 237 Punkte, ein Sieg
2014: WM-2. auf Yamaha 1000, 295 Punkte, zwei Siege
2015: WM-2. auf Yamaha 1000, 325 Punkte, vier Siege
2016: WM-2. auf Yamaha 1000, 249 Punkte, zwei Siege
2017: WM-5. auf Yamaha 1000, 208 Punkte, ein Sieg
2018: WM-3. auf Yamaha 1000, 198 Punkte, kein Sieg
2019: WM-7. auf Yamaha 1000, 174 Punkte, kein Sieg
2020: WM-15. auf Yamaha 1000, 66 Punkte, kein Sieg
2021: WM-18. auf Yamaha 1000, 44 Punkte, kein Sieg

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 16:50, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 19.01., 17:35, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 19.01., 18:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 19.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 19.01., 19:25, Sky Nostalgie
    Die fliegenden Ärzte
  • Mi.. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 19.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE