Paul Bird: «Kritiker zum Schweigen gebracht»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
CR-Teamchef Paul Bird

CR-Teamchef Paul Bird

Teamchef Paul Bird ist mit den Leistungen seiner CR-Piloten Michael Laverty und Yonny Hernández sehr zufrieden und will bei den nächsten Testfahrten an diese Fortschritte anknüpfen.

Zur Freude von Teamchef Paul Bird landeten die CR-Piloten Michael Laverty und Yonny Hernández, der nach einer Schulterverletzung noch nicht völlig fit ist, bei den dreitägigen Testfahrten der MotoGP-Klasse in Sepang auf den Rängen 15 und 25.

MotoGP-Rookie Michael Laverty reihte sich hinter Aleix Espargaró als Zweiter unter den Claiming-Rule-Fahrern in das Feld ein und beeindruckte seinen Teamchef: «Wir hatten einen sehr erfolgreichen Test und darüber bin ich sehr froh. Ich bin überrascht, wie gut sich Michael trotz der fehlenden Erfahrung mit der Maschine, den Bremsen und den Reifen auf einer ihm unbekannten Strecke schlägt. Ich weiss, dass ich nicht überrascht sein dürfte, denn wir haben bereits drei Jahre lang mit ihm zusammengearbeitet und wissen, wie talentiert er ist.»

Lavertys Teamkollege Yonny Hernández belegte zwar nur Rang 25, doch Paul Bird ist auch mit der Leistung des Kolumbianers zufrieden: «Yonny beeindruckt uns, weil seine Schulter noch nicht zu hundert Prozent abgeheilt ist und er dem Team sehr hilfreich ist. Zum Saisonstart wird er wieder vollkommen fit sein.»

Den beiden CR-Piloten standen in Sepang jedoch nur die letztjährigen Maschinen zur Verfügung. Die neuen PBM-Maschinen werden bei den nächsten Testfahrten in Sepang, die von 26. bis 28. Februar stattfinden, eingesetzt, wie Teamchef Paul Bird bestätigt: «Die neuen Bikes sind bald einsatzbereit und wir werden sie bei den nächsten Testfahrten verwenden. Hoffentlich werden wir dann an diesen grossartigen Start anknüpfen. Ich bin sehr glücklich, weil wir einige unserer Kritiker zum Schweigen gebracht haben.»

MotoGP-Test Sepang/MAL, dritter und letzter Tag (Donnerstag)
1. Dani Pedrosa (E), Honda, 2:00,100 min (44 Runden)
2. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,429 (60)
3. Valentino Rossi (I), Yamaha, 2:00,542 (60)
4. Marc Márquez (E), Honda, 2:00,636 (54)
5. Cal Crutchlow (GB), Yamaha, 2:00,734 (53)
6. Stefan Bradl (D), Honda, 2:01,003 (43)
7. Alvaro Bautista (E), Honda, 2:01,502 (48)
8. Bradley Smith (GB), Yamaha, 2:02,093 (48)
9. Nicky Hayden (USA), Ducati, 2:02,184 (60)
10. Andrea Dovizioso (I), Ducati, 2:02,277 (43)
11. Katsayuki Nakasuga (J), Yamaha, 2:02,616 (21)
12. Aleix Espargaró (E)*, ART-Aprilia, 2:02,628 (47)
13. Andrea Iannone (I), Ducati, 2:02,864 (35)
14. Kousuke Akiyoshi (J), Honda, 2:03,082 (28)
15. Michael Laverty (GB)*, PBM-Aprilia, 2:03,874 (47)
16. Randy de Puniet (F)*, ART-Aprilia, 2:04,066 (39)
17. Wataru Yoshikawa (J), Yamaha, 2:04,137 (18)
18. Héctor Barberá (E)*, FTR-Kawasaki, 2:04,211 (41)
19. Takumi Takahashi (J), Honda, 2:04,288 (46)
20. Danilo Petrucci (I)*, Ioda-Suter, 2:04,531 (34)
21. Karel Abraham (CZ)*, ART-Aprilia, 2:04,766 (65)
22. Hiroshi Aoyama (J)*, FTR-Kawasaki, 2:04,915 (51)
23. Claudio Corti (I)*, FTR-Kawasaki, 2:05,107 (41)
24. Lukas Pesek (CZ)*, Ioda-Suter, 2:05,321 (40)
25. Yonny Hernández (CO)*, ART-Aprilia, 2:05,407 (48)
26. Colin Edwards (USA)*, FTR-Kawasaki, 2:05,913 (46)
27. Bryan Staring (AUS)*, FTR-Honda, 2:05,970 (41)
––. Ben Spies (USA), Ducati, nicht gefahren

Rundenrekord: Casey Stoner (AUS), Ducati, 2:02,108 min (2007)
Pole-Rekord: Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,334 min (2012)
* = Claiming-Rule-Fahrer

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE