Cal Crutchlow: «Ich wollte nur noch ins Ziel kommen»

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Cal Crutchlow: «Ich war am Sonntag wehrlos»

Cal Crutchlow: «Ich war am Sonntag wehrlos»

Cal Crutchlow hat in den letzten vier Rennen nur 29 Punkte geholt und in England seine Fans bitter enttäuscht. «Meine Arme waren nahc den drei Crashes nur noch Mansch.»

Drei schwere Stürze (zwei Samstagfrüh, einer im Warm-up) und eine einsame Fahrt auf den siebten Platz – für Cal Crutchlow war der Heim-GP in Silverstone wieder einmal ein Rennen zum Vergessen.

Seit dem Jahr 2000 (Platz 3 für Jeremy McWilliams in Donington auf Aprilia) stand kein Brite mehr beim Heimrennen in der Königsklasse auf dem Siegerpodest.

Crutchlow liegt zwar in der WM als Fünfter noch 23 Punkte vor Stefan Bradl, aber er hat bereits 20 Zähler auf Rossi eingebüsst, ausserdem wurde er zum zweiten Mal in vier Rennen (nach Laguna Seca) nur Siebter.

Übrigens: Cal Crutchlow hat in den letzten vier Rennen nur 29 Punkte erbeutet, sein Verfolger Stefan Bradl 49.

Crutchlow fühlte sich wie geteert und gerädert, als er an den Start rollte, schliesslich hatte der erste Sturz am Samstag bei nicht gerade bekömmlichen 293 km/h stattgefunden.

Der Tech3-Yamaha-Pilot litt an starken Beschwerden im rechten Unterarm und büsste 26,299 Sekunden auf Sieger Lorenzo ein.

«Es ist hier eine Menge schief gelaufen», stellte der Draufgänger fest. «Ich suche keine Ausreden. Ich bin gestürzt, meine Arme waren dann ein verdammter Mansch. Ich konnte im Rennen nicht anständig bremsen. Ich bin kaum ausser Atem gekommen beim Fahren. Ich konnte nichts ausrichten. Ich hatte kein Bike-Set-up, kein Vertrauen, ich war froh, dass ich ins Ziel kam.»

Crutchlow: «ich wollte nicht mehr stürzen·

«Es war von hinten bis vorne ein schlechtes Wochenende», beklagte sich Cal. «Im ersten freien Training war ich noch unter den ersten drei; im Qualifying auch. Ich weiss, dass ich in Silverstone schnell fahren kann. Aber dieses Mal hat es nicht geklappt – aus mehreren Gründen. Wir haben einfach keine Abstimmung gefunden. Der Sturz im Warm-up ist passiert, weil das Motorrad vorne zu hoch war und deshalb der Reifen nicht auf Temperatur kam. Im Rennen wollte ich dann einfach nicht mehr stürzen. Ich musste einfach ankommen.»

Crutchlow hofft jetzt, dass sich die Flüssigkeit in den massiv geschwollenen Unterarmen von selber abbaut und er keine Operation über sich ergehen lassen muss. «Mein rechter Arm war am Sonntag doppelt so dick wie üblich. Und ich habe bereits ziemlich muskulöse Arme! Beim ersten Crash ist irgendetwas in meinem rechten Arm explodiert. Hoffentlich können wir das bis Misano mit Lymphdrainagen in Ordnung bringen.»

«Wäre ich ganz fit gewesen, hätte ich vielleicht meinen fünften Podestplatz in diesem Jahr feiern können», grübelt Crutchlow. «Zumindest hätte ich Rossi und Bautista von Platz 4 fernhalten können. Aber Wenn und Aber und solche Spekulationen bringen mich nicht weiter.»

Crutchlow taten die vielen britischen Fans leid. «Es waren schon am Freitag so viele Fans hier wie letztes Jahr am Sonntag», meinte er. «Das war sagenhaft. Der Support für mich war erstaunlich. Es tut mir leid, dass ich die Fans im Stich gelassen habe. Alle haben einen Podestplatz von mir erwartet...»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 29.11., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
» zum TV-Programm
6DE