Marc Márquez: Massive g-Kräfte wirkten auf Schulter

Von Antonio Gonzalez
MotoGP
Marc Márquez: Glimpflich verlaufener Sturz in Silverstone

Marc Márquez: Glimpflich verlaufener Sturz in Silverstone

Das Airbag-System von Alpinestars verhinderte beim Sturz des WM-Leaders im Warm-up von Silverstone eine schlimmere Verletzung als die Schulterluxation.

Mindestens zum zweiten Mal in dieser Saison (nach dem Highspeed-Crash in Mugello) hat der in der Lederkombi eingebaute Airbag Marc Márquez vor einer schlimmeren Verletzung bewahrt. Zwar kugelte sich der Spanier beim Warm-up-Sturz in Silverstone die Schulter aus, aber der WM-Leader konnte drei Stunden später am Grossbritannien-GP teilnehmen und den zweiten Platz erzielen.

Als Márquez bei Turn 8 die Kontrolle über seine Werks-Honda RC213V verlor, registrierten die Sensoren im Tech-Air-System von Alpinestars diesen Umstand und lösten den Airbag aus, 0,168 sec vor dem ersten Aufprall auf die linke Schulter kam der Befehl aus dem Steuergerät. 0,055 sec vor dem Bodenkontakt war der Airbag komplett aufgeblasen und maximal leistungsfähig.

Das System zeichnete bei diesem Crash eine maximal wirkende Kraft von 22,55 g auf, auf die linke Schulter des MotoGP-Rookies hat also für die Zeitdauer eines Wimpernschlags das 22-fache Körpergewicht eingewirkt. Dank des Airbags kam Márquez aber ohne Knochenbrüche und mit einer Schulterluxation relativ glimpflich davon. Das Rennen bestritt er mit Schmerzmitteln und lieferte Jorge Lorenzo bis zur letzten Kurve einen Kampf um den Sieg.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE