Circuit of Wales: Kein MotoGP-Rennen vor 2016 möglich

Von Matthias Dubach
So soll der Circuit of Wales 2016 aussehen

So soll der Circuit of Wales 2016 aussehen

Die Bauarbeiten beim Rennstreckenprojekt in Wales beginnen erst diesen Sommer. Deshalb deutet alles darauf hin, dass der Ende 2014 auslaufende Vertrag für den britischen GP mit Silverstone verlängert wird.

Bei der Präsentation der neuen Rennstrecke Circuit of Wales wurde die MotoGP-WM als Topserie genannt, die einst auf der umgerechnet rund 290 Millionen Pfund teuren Piste antreten soll. Auch MotoGP-Promoter Dorna blickte gespannt auf das ambitionierte Projekt in Wales und liess gegenüber SPEEDWEEK.com durchblicken, dass ein Umzug des Grossbritannien-GP von Silverstone nach Wales für 2015 möglich sei.

Allerdings wäre das nur bei einem planmässigen Fortschritt der Bauarbeiten denkbar gewesen. Jetzt ist gemäss «bennetts.co.uk» klar, dass die Motorrad-Königsklasse nicht vor 2016 in Wales gastieren kann. Die «Heads of the Valleys Developement Company Ltd.», die den von der Regierung unterstützten Auftrag ausführt, liess verlauten: «Die Bauarbeiten mit Erdbewegungen werden im Juni/Juli 2014 beginnen, damit wird das erste wichtige Rennen auf dem Circuit 2016 stattfinden. Wir werden erst später in diesem Jahr eine Mitteilung zu den Rennen machen, nachdem der britische GP vergeben worden ist.»

Der Vertrag mit Silverstone läuft Ende 2014 aus. Da die allfällige neue Heimat nördlich von Cardiff bei Ebbw Vale 2015 nicht bereit ist, deuten alle Zeichen auf einen neuen Einjahres-Vertrag für die traditionsreiche Piste auf dem alten Militärflughafengelände hin. Die MotoGP-WM ist in Silverstone nach dem Wechsel von Donington nie richtig heimisch geworden. Nach zwei Jahren im für die Formel 1 errichten Boxenkomplex «The Wing» wurde 2013 wieder die alte Boxengasse am ursprünglichen Ort benutzt.

Der Circuit of Wales soll sich über 5,631 km erstrecken und 750.000 Zuschauer pro Jahr anlocken. Der Motorsport-Komplex soll neben der MotoGP-Klasse auch für für Anlässe wie Superbike-WM, Motocross-WM und Tourenwagen-WM tauglich gemacht werden. Dazu sind eine Offroad-Piste und eine Kart-Strecke geplant.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 22.04., 07:50, Motorvision TV
    Dubai International Baja Rally
  • Mo.. 22.04., 09:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 22.04., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 22.04., 11:05, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 22.04., 11:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 22.04., 12:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo.. 22.04., 12:35, ORF 1
    SOKO Kitzbühel
  • Mo.. 22.04., 14:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 22.04., 14:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 22.04., 15:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
» zum TV-Programm
6