Cal Crutchlow (Ducati): «Ich will Rennen gewinnen»

Von Ivo Schützbach
Erleichterte Mienen bei Ducati: Die Rückstände werden nicht mehr in Sekunden gemessen. Cal Crutchlow denkt positiv. «Ich bin dicht an Lorenzo dran.»

Ducati-Werkspilot Cal Crutchlow schaffte am letzten Tag in Sepang die achtbeste Zeit, auch in der Gesamtwertung steht er an achter Stelle.

0,791 Sekunden beträgt sein Rückstand auf Rossis Bestzeit. Wesentlich schmerzhafter ist der Rückstand zu seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso: 0,723 sec. Wird Crutchlow wird bei Ducati in die Nr.-2-Position gedrängt?

Cal, du fliegst jetzt weiter nach Australien. Dort testen Pedrosa, Rossi, Lorenzo, Dovi und du. Aber dort wird es die weichen Hinterreifen der Open-Fahrer nicht geben. Du wirst dich erst in Katar beim offiziellen GP-Training damit anfreunden können?

Ich habe mich nicht damit befasst, was nach diesem Test in Sepang passiert... Keine Minute lang.

Andrea Dovizioso hat heute nur 0,068 sec auf Rossi und Pedrosa verloren. Kann Ducati in der kommenden Saison ein Rennen gewinnen?

Ähhh. Schaut euch den Long-run von Pedrosa an und vergleicht ihn mit dem von Dovi... Dann hast du die Antwort.
Der Umstieg in die Open Class macht uns nicht auf einen Schlag zehn Sekunden schneller oder zehn Sekunden langsamer. Die beiden Bikes sind sehr ähnlich, Open und Factory.
Der Umstieg in die Open Class war eine Entscheidung für die Zukunft. Kurzfristig, für die unmittelbare Zukunft, ändert sich nichts.
Da muss man realistisch sein. Aber dadurch befindet sich Ducati in einer viel besseren Situation als 2013. Vielleicht werden sich die Ergebnisse nicht schlagartig verbessern. Aber wir können zuversichtlicher sein.

Ducati-Eigentümer Ducati will 2015 wieder grosse Erfolge sehen. Ducati soll um den Titel kämpfen.

Ich bin zu Ducati gegangen, weil ich GP-Siege feiern will. Aber ich wusste, ich werde nicht zum ersten Rennen nach Katar kommen und dort gewinnen.
Mein Ziel ist es, zu gewinnen. Deshalb stehe ich auf dem Startplatz. Immer nur deswegen.
Schau dir die Ergebnisse einmal genau an. Ich bin nicht sehr weit hinter der zweitbesten Werks-Yamaha. Wirklich nicht! Wir reden da von 0,171 sec. Ausserdem bin ich der beste Ducati-Rookie, der da in Malaysia rumgefahren ist. Das ist gut.

Wie lange wird es dauern, bis du mit der Ducati auf der Pole-Position stehst?

Momentan kann ich mit diesem Motorrad keine schnelle Runde fahren. Es geht einfach nicht. Ich kann eine Okay-Runde fahren. Aber das ist weit davon entfernt, wo wir sein müssen. Normal bin ich ein Fahrer, der jederzeit eine schnelle Runde hinzaubern kann, wenn es nötig ist.
Auch wenn eine kleine Lücke zu den Vorderleuten ist, kann ich normalerweise meinen Kopf hinter die Verkleidung stecken und noch ein paar Zehntel rausquetschen. Aber in den ersten fünf Runden mit frischen Reifen habe ich noch Mühe mit diesem Motorrad.

Was ist der erste Wunsch, den du jetzt an Gigi Dall'Igna herantragen wirst?

Das ist nichts, was mit der Umstellung auf die Open Class zu tun hat. Ich habe schon beim alten Bike in Valencia gesagt: Wir müssen die Wheelie-Tendenz in den Griff kriegen und eine Lösung finden, damit das Hinterrad nicht dauernd durchdreht.
Das sind Punkte, bei denen wir durch den Wechsel in die Open Class nicht weiterkommenn. Das kann ich garantieren.

Die Sepang-Zeiten vom 3. Tag, Freitag:
Pos. Fahrer Zeit Diff.
1. Valentino Rossi (I/Yamaha) 1.59,999
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 1.59,999 0,000
3. Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2.00,067 0,068
4. Aleix Espargaro (E/FTR-Yamaha*) 2.00,101 0,102
5. Stefan Bradl (D/Honda) 2.00,164 0,165
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2.00,506 0,507
7. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2.00,619 0,620
8. Cal Crutchlow (GB/Ducati) 2.00,790 0,791
9. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2.00,804 0,805

10.

Pol Espargaro (E/Yamaha) 2.01,032 1,033
11. Andrea Iannone (I/Ducati) 2.01,198 1,199
12. Randy De Puniet (F/Suzuki) 2.01,430 1,431
13. Yonny Hernandez (COL/Ducati*) 2.01,497 1,498
14. Colin Edwards (USA/FTR-Yamaha*) 2.01,748 1,749
15. Nicky Hayden (USA/Honda*) 2.01,924 1,925
16. Michele Pirro (I/Ducati*) 2.02,029 2,030
17. Hiroshi Aoyama (J/Honda*) 2.02,070 2,071
18. Scott Redding (GB/Honda*) 2.02,228 2,229
19. Hector Barbera (E/Avintia-Kawasaki*) 2.02,341 2,342
20. Katsuyuki Nakasuga (J/Yamaha) 2.03,115 3,116
21. Mike Di Meglio (I/Avintia-Kawasaki*) 2.03,499 3,500
22. Karel Abraham (CZ/Honda*) 2.04,304 4,305
23. Nobuatsu Aoki (J/Suzuki) 2.06,482 6,483
* Open-Class

 

Die kombinierte Zeitentabelle vom Sepang-Test:
Pos. Fahrer Zeit Diff. Tag
1. Valentino Rossi (I/Yamaha) 1.59.999 3
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 1.59.999 0.000 3
3. Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2.00,067 0,068 3
4. Aleix Espargaro (E/FTR-Yamaha*) 2.00,101 0,102 3
5. Stefan Bradl (D/Honda) 2.00,164 0,165 3
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2.00,500 0,501 2
7. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2.00,619 0,620 3
8. Cal Crutchlow (GB/Ducati) 2.00,790 0,791 3
9. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2.00,804 0,805 3
10. Pol Espargaro (E/Yamaha) 2.00,999 1,000 1
11. Andrea Iannone (I/Ducati*) 2.01,173 1,174 2
12. Randy De Puniet (F/Suzuki) 2.01,430 1,431 3
13. Yonny Hernandez (COL/Ducati*) 2.01,497 1,498 3
14. Colin Edwards (USA/FTR-Yamaha*) 2.01,748 1,749 3
15. Nicky Hayden (USA/Honda*) 2.01,924 1,925 3
16. Michele Pirro (I/Ducati*) 2.02,029 2,030 3
17. Hiroshi Aoyama (J/Honda*) 2.02,070 2,071 3
18. Hector Barbera (E/Avintia-Kawasaki*) 2.02,149 2,150 2
19. Scott Redding (GB/Honda*) 2.02,228 2,229 3
20. Katsuyuki Nakasuga (J/Yamaha) 2.02,802 2,803 2
21. Mike Di Meglio (I/Avintia-Kawasaki*) 2.03,499 3,500 3
22. Karel Abraham (CZ/Honda*) 2.04,304 4,305 3
23. Nobuatsu Aoki (J/Suzuki) 2.06,482 6,483 3
* Open-Class

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.02., 23:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 02:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do.. 29.02., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Do.. 29.02., 03:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.02., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 05:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
5