Nicky Hayden: Le Mans-GP in Gefahr? «Kann sein»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Nicky Hayden

Nicky Hayden

Nicky Hayden hat bei den ersten vier Rennen schon 23 Punkte gesammelt. Aber seine rechte Hand bereitet ihm Sorgen. Vielleicht droht eine Rennpause.

Nicky Hayden hält sich nach Platz 11 beim Jerez-GP auch in der Weltmeisterschaft auf Rang 11, aber er macht sich Sorgen. Wegen der geschwollenen rechten Hand musste er auf den Montag-Test verzichten.

Der Honda-Fahrer aus dem Drive M7 Aspar-Team wollte eine Reihe verschiedener Set-up-Möglichkeiten an der RCV1000R testen.

«Schon Samstag beim Abendessen hat sich die Hand ziemlich schmerzhaft angefühlt», klagte Nicky. «Ich dachte, das habe einfach mit dieser Piste und dem harten Bremsen zu tun. Aber ich bin in der Nacht zum Sonntag durch wirklich starke Schmerzen munter geworden. Und im Rennen hat es sehr weh getan. Zum Glück haben mir die Ärzte aus der Clinica Mobile geholfen, die Schmerzen zu ertragen.»

Hayden hatte an diesem Handgelenk letztes Jahr viele Probleme. Deshalb hat er sich im Winter operieren lassen.

«Seither war alles grossartig. Nur beim Malaysia-Test anfangs Februar gab es einen Rückschlag, es war eine Entzündung, denke ich. Seither hatte ich keine Beschwerden. Ich weiss nicht, welche Ursache das hat. Wir haben ein paar Röntgenbilder gemacht, da ist nicht viel zu erkennen. Man sieht nur eine Entzündung am Gelenk. Ich weiss, da habe ich eine Arthrose. Vielleicht ist das der Auslöser.»

Hayden flog heute heim nach Amerika, wo er weitere Scans und eine Computer-Tomografie machen lässt. «Wir müssen rausfinden, was los ist.

Ist Haydens Teilnahme am Le-Mans-GP am 17. Mai gefährdet?
«Es ist, wie es ist», fügt er sich in sein Schicksal. «Wir müssen damit leben und entscheiden, wenn wir mehr wissen. Wenn die Hand Sonntagfrüh so ausgesehen hätte wie am Abend, hätte ich wohl nicht starten können. Aber ich will nicht spekulieren. Ich werde die Ärzte besuchen, dann haben wir mehr Informationen. Ich werde mich behandeln lassen und dann entscheiden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 31.07., 17:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 31.07., 18:00, ORF Sport+
    LIVE Formel 3
  • Sa.. 31.07., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 31.07., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 18:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa.. 31.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 31.07., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 20:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
» zum TV-Programm
3DE