Maverick Viñales: MotoGP-WM 2015 ist ein Thema

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Ausnahmekönner Maverick Viñales ist der zweitjüngste Moto2-GP-Sieger. Er war 2013 Moto3-Weltmeister, jetzt ist er Moto2-WM-Dritter. Marschiert er schnurstracks in die Königsklasse?

Maverick Viñales gilt als begnadeter Rennfahrer. Viele Experten stellen ihn auf eine Stufe mit MotoGP-Weltmeister Marc Márquez.

Der Moto3-Weltmeister von 2013 (auf Calvo-KTM) hat jedenfalls gleich sein zweites Moto2-WM-Rennen (Texas 2014) gewonnen, er ist nach vier Rennen Dritter in der WM-Tabelle, trotz des Sturzes in Argentinien.

Er könnte zum Beispiel gleich in seiner ersten Moto2-Saison Weltmeister geworden. Er liegt zwar mit 49 Punkten klar hinter Marc-VDS-Kalex-Pilot Tito Rabat (83). Aber 2013 hat Pol Espargaró sogar 53 Punkte auf Scott Redding aufgeholt...

Marc Márquez ist jedenfalls 2011 nicht gleich im ersten Jahr Moto2-Weltmeister geworden. Damals stand ihm Stefan Bradl im Weg.

Maverick ist seit 12. Januar erst 19 Jahre alt. Er hat bisher 53 WM-Läufe absolviert und 13 gewonnen.

Jetzt stehen ihm für die Zukunft alle Wege offen. Es gibt kein Werk und kein Team, das ihm nicht die Türen einrennt.

Maverucks persönlicher Manager ist Aki Ajo, der Besitzer des Red-Bull-Moto3-Teams, das mit Jack Miller die Moto3-WM anführt.

Er will Viñales nicht verheizen. Ajo tendiert momentan dazu, Maverick 2015 noch eine zweite Moto2-Saison fahren zu lassen.
Aber wenn zum Beispiel ein MotoGP-Angebot von Repsol-Honda oder einem Honda-Kundenteam kommt, wird er nicht «nein» sagen.

«Maverick ist erst 19 Jahre alt. Er ist schon sehr gut. Aber er muss noch viel lernen», meint Aki Ajo.

HP 40-Teambesitzer Sito Pons hat einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Viñales. Dieser gilt aber nur für die Moto2-WM.

Bei einem Klassenwechsel in die MotoGP-WM 2015 wird der Vertrag mit Pons hinfällig.

Pons würde zwar nach zehn Jahren gerne mit seinem Team wieder in die MotoGP-WM zurückkehren. Aber Ajo will seinen Rohdiamanten nicht in einem Open-Class-Team verheizen.

Wenn kein MotoGP-Spitzenteam Interesse hat und kein Prototyp zu haben ist, wird Viñales 2015 aller Voraussicht noch eine zweite Moto2-Saison absolvieren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE