Valentino Rossi: «Nur ein neues Chassis in Le Mans»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Le Mans ist für Yamaha und Valentino Rossi ein gutes Pflaster. Kann der neunfache Weltmeister die Siegesserie von Marc Márquez beenden?

Jedes der ersten vier Rennen gewann Repsol-Honda-Pilot Marc Márquez. In Katar und Jerez war Valentino Rossi der einzige Fahrer, der seinen Sieg gefährden konnte. Hat der Yamaha-Star in Le Mans nun die Chance auf seinen ersten Saisonsieg? Rossi gewann in Le Mans bereits drei MotoGP-Rennen.

In Jerez belegte Rossi Platz 2 und war auch mit dem anschließenden Test zufrieden. «Ich bin mit dem Wochenende in Jerez sehr zufrieden, leider konnte ich Márquez nicht bezwingen. Doch ich habe Pedrosa und Jorge in Schach gehalten. Auch der Test am Montag war sehr nützlich. Ich habe weiterhin an unserem neuen Chassis gearbeitet. Ich mag es, denn es hilft mir vor allem mit dem Vorderreifen.»

Doch in Le Mans steht dem Team nur ein neues Chassis zur Verfügung. «In Le Mans werden wir nur ein neues Chassis haben, aber ich bin mir sicher, dass Yamaha das zweite Chassis so schnell wie möglich liefert. Ich will die Arbeit damit fortsetzen. Ich habe während des Tests gute Zeiten gefahren. Auch die Zeitenjagd wie im Qualifying lief gut und ich werde versuchen, in Le Mans einen Startplatz in der ersten Reihe zu erhalten», erklärte Rossi.

Der 35-jährige Italiener belegt aktuell den dritten Rang der Punktetabelle und liegt elf Zähler hinter Dani Pedrosa. «Derzeit verläuft alles sehr positiv, denn ich bin sehr schnell, arbeite gut in der Box und ich denke, wir können sehr optimistisch sein. Ich kann ein gutes Rennen zeigen», ist Rossi überzeugt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
16DE