Aleix Espargaró (9.): «Besseres Resultat erwartet»

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP
Aleix Espargaró: «Wir hatten das ganze Rennwochenende über Probleme»

Aleix Espargaró: «Wir hatten das ganze Rennwochenende über Probleme»

Aleix Espargaró erreichte sein selbst gesetztes Ziel in Le Mans nicht: Der Forward-Yamaha-Pilot verpasste die Top-5 als Neunter sogar deutlich. Colin Edwards musste wieder mit Sprit-Problemen kämpfen.

Dass ihn auf seiner Open-Yamaha in Le Mans ein schwieriges Pflaster erwartet, wusste Aleix Espargaró schon vor dem Rennwochenende in Le Mans. Der Forward-Yamaha-Pilot machte sich trotz anhaltender Elektronik-Probleme Hoffnungen auf einen Platz unter den besten Fünf. Doch für den Spanier ging es im fünften MotoGP-Saisonlauf letztlich um Schadensbegrenzung: Der 24-jährige aus Granollers startete vom achten Platz und kreuzte die Ziellinie schliesslich als Neunter.

Entsprechend verhalten fiel Aleix Espargarós Rennbilanz aus: «Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Rennen, aber ich hatte auf dieser Strecke ehrlich gesagt ein besseres Resultat erwartet. Wir hatten das ganze Rennwochenende über Probleme und deshalb lag unser Fokus heute darauf, möglichst viele Punkte zu sammeln. Wir werden nun weiter hart arbeiten, um in den nächsten beiden Rennen, die sehr wichtig für uns sind, gute Resultate einzufahren.»

Noch schlechter erging es Espargarós Teamkollegen Colin Edwards, dem zum dritten Mal in Folge der Sprit ausging. Am Ende musste der Texaner stark verlangsamen. Mehr als Platz 17 lag da nicht drin. Nach dem Rennen berichtete der 40-jährige Amerikaner: «Das war ein schwieriges Wochenende: Ich habe immer noch Probleme, das Bike um die Kurven zu bringen. Heute konnte ich die Lücke zu Aoyama und Hernandez schliessen, als sich ein Elektronik-Problem bemerkbar machte. In den letzten Runden kam dann auch noch das Spritproblem dazu, am Ende musste ich fast stehen bleiben und meine Gegner vorbeiziehen lassen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE