Andrea Dovizioso: «Fahren hätte wenig Sinn gemacht»

Von Vanessa Georgoulas
MotoGP

Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso startete gut ins Mugello-Wochenende. Obwohl der Italiener die viertschnellste Runde drehte, bleibt er vorsichtig. Cal Crutchlow war Achtschnellster.

Andrea Dovizioso erlebte beim sechsten MotoGP-Rennwochenende in Mugello einen guten Auftakt. Der Ducati-Werkspilot drehte im ersten freien Training die viertschnellste Runde. Am Nachmittag verzichtete er auf eine Ausfahrt auf feuchter Strecke.

Hinterher fasste Dovizioso zusammen: «Am Morgen lief es von Anfang an gut. Ich konnte schnell ein paar gute Rundenzeiten fahren. Trotzdem müssen wir erst noch ein paar Kilometer unter anderen Wetterbedingungen drehen, bevor wir zuversichtlich sein können. Denn am Renntag wird es wahrscheinlich wärmer sein als heute, und das ändert die ganze Situation. Am Nachmittag waren die Bedingungen zu schlecht, um eine Ausfahrt zu wagen. Es hätte kaum Sinn gemacht, auf der feuchten Piste ein paar Runden zu drehen.»

Doviziosos Teamkollege Cal Crutchlow sicherte sich mit seiner Rundenzeit von 1:48,980 min Platz 8 auf der Zeitenliste. Der 28-jährige Brite betonte: «Heute ging es in erster Linie darum, mich an die Strecke und an mein Bike zu gewöhnen. Die Rundenzeiten vieler Jungs scheinen sehr nahe beieinander zu liegen. Natürlich bin ich etwas enttäuscht, dass ich im zweiten Training nicht zum Fahren kam. Aber das war für alle gleich schlimm. Wir haben etwas Zeit bei der Abstimmungsarbeit verloren, aber wir werden morgen natürlich trotzdem alles daran setzen, uns weiter zu verbessern.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE