Die erste Biografie über Marc Márquez vorgestellt

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Marc Márquez und Freddie Spencer bei der Buch-Präsentation

Marc Márquez und Freddie Spencer bei der Buch-Präsentation

In seiner kargen Freizeit fand Marc Márquez Zeit, an seiner Biografie (Titel: «Träume werden wahr») mitzuschreiben. Auch Freddie Spencer lieferte wertvolle Beiträge.

Jetzt gibt es Marc Márquez auch in Buchform. Gestern ist in Barcelona eine autorisierte Biografie des MotoGP-Weltmeisters vorgestellt worden.

Sogar Freddie Spencer, dem Marc einige Rekorde abgejagt hat, erschien zur Buchpräsentation. «Fast Freddie» war bis 2013 der jüngste Weltmeister in der Königsklasse.

Dann kam Márquez.

Das Buch wurde vom spanischen Sportjournalisten Emilio Perez de Rozas geschrieben.

«Ehrlich gesagt, zuerst wollte ich kein Buch haben», erklärte der Repsol-Honda-Werkspilot, der 2014 die ersten sechs Rennen gewonnen hat. «Ich dachte, es sei zu früh dafür. Aber als ich mit Emilio Perez de Rozas und meinem Manager Emilio Alzamora gesprochen habe, haben sie mich überzeugt. Die haben mir versichert, dass 2013 ein wirklich bedeutendes Jahr gewesen ist. Ich dachte: ‹Das stimmt. Es ist wahr.› Also haben wir das Buchprojekt in Angriff genommen. Das Ziel war, dieses besondere Jahr den Fans aus meiner Sicht zu schildern. Es ist ein gutes Buch entstanden. Mein Dank gilt auch Freddie Spencer, er hat einen wertvollen Beitrag geleistet und einige sehr nette Dinge über mich erzählt.»

«Als Marc letztes Jahr in Austin meinen Rekord als jüngster Sieger in der Königsklasse brach und sich auch als jüngster Fahrer eine Pole-Position sicherte, ist mir wieder in Erinnerung gekommen, wie sich solche Ereignisse ergeben. Das Buch ist interessant geworden. Es beschreibt den Weg zum Weltmeistertitel. Ich wollte unbedingt ein Teil dieses Buches sein. Das hat mich angespornt; es ist etwas Besonderes geworden.»

Autor De Rozas erläuterte die Philosophie, die hinter diesem Buch steckt. «Das Buch ist den Geschehnissen von 2013 gewidmet. Das Buch beschreibt diese Saison in Worten und Bildern, es dokumentiert die Meinungen und unterschiedlichen Sichtweisen der Schlüsselfiguren im Paddock über Marc als Fahrer und als Person.»

De Rozas geht auch auf Marcs Leistungen in den kleinen Klassen ein, und er hat Márquez durch die monatelange Zusammenarbeit gut kennengelernt. De Rozas: «Es war eine hervorragende Erfahrung, mit Marc dieses Projekt voranzutreiben. Wir kannten uns, ich wusste, er wird mich unterstützen, obwohl er wenig Zeit hat. Marc hat mir seine Version der Saison über diese erstaunliche Saison 2013 mitgeteilt. Er hat uns auch mitgeteilt, was ihm vom Inhalt gefiel und was ihm weniger gepasst hat. Er hat sogar den Titel für das Buch selbst geliefert...»

Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta hat den Aufstieg von Marc Márquez vom 125er-Neuling bei KTM 2008 bis zum MotoGP-Titelgewinn mitverfolgt. «Marc ist ein aussergewöhnlicher Fahrer. Er hat frischen Wind in diesen Sport gebracht», lobte Carmelo. «Marc ist im Leben und im Rennsport ein grossartiges Beispiel für andere. Er ist sehr erfolgreich, und das ist nur gelungen, weil viele Menschen in seinem Umfeld ihm stark geholfen haben. Er ist ein extrem talentierter Fahrer in einer Ära mit vielen talentierten Piloten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE