Marc Márquez: Kann er 2014 alle Rennen gewinnen?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

Die ersten sieben Rennen in diesem Jahr hat Marc Márquez bereits für sich entschieden. HRC-Chef Nakamoto traut ihm zu, auch die restlichen elf Rennen zu gewinnen.

Marc Márquez hat in diesem Jahr bereits sieben WM-Rennen gewonnen, mehr als letztes Jahr in der ganzen Saison nach 18 Events.

Von einem Wochenende zum anderen hoffen Lorenzo, Rossi und Pedrosa, dass sie die Siegesserie des Weltmeisters und WM-Leaders beenden können. Aber auch nach Startplatz 3 und dem Sturz im Qualifying auf dem Circuit de Catalunya gab sich die Nummer 93 am Renntag keine Blösse.

Márquez liegt mit der Repsol-Honda nach sieben Rennen bereits 58 Punkte vor Rossi.

Kann sich HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto vorstellen, dass Márquez auch die restlichen elf Rennen gewinnt? Nakamoto: «Die Chance besteht. Wenn ihm das gelingen würde, wäre es fantastisch. Aber das ist eine sehr, sehr, sehre schwierige Aufgabe. Denn das nächste Rennen findet zum Beispiel in Assen statt. Das ist eine Rennstrecke, wo Yamaha viel stärker ist als Honda. Ich bin gelernter Ingenieur, jetzt bin ich Manager, auch wenn mich manche Leute als Komödianten bezeichnen... Aber als Ingenieur habe ich einen starken Siegeswillen. Ja, ich wäre froh, wenn Marc alle Rennen gewinnen würde.»

Obwohl Nakamoto sagt, es sei die Priorität von Honda, Dani Pedrosa 2015 eine zehnte Saison im Werksteam zu halten, gab er beim Barcelona-GP zu: «Wir haben die Verhandlungen mit Dani noch nicht begonnen. Wir haben aber auch mit anderen Fahrern noch nicht gesprochen. Mit keinem.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE