Assen-GP: Ein Blick in Vergangenheit und Zukunft

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Bei der Dutch-TT in Assen/NL haben wir wieder ein paar bemerkenswerte Begebenheiten notiert. Lesen Sie hier eine Zusammenfassung einiger erstaunlicher Fakten und Zahlen.

149 – Nach den ersten acht Moto2-Rennen in diesem Jahr hält Tito Rabat bei 157 WM-Punkten. So viele Punkte hat in den ersten acht Rennen noch nie ein Moto2-Fahrer eingeheimst.

100 – Der Sieg von Marc Márquez beim Assen-GP war der 101. Sieg von Honda in der MotoGP-Viertakt-Ära, die 2002 begonnen hat. Sie ersetzte damals die 500-ccm-WM. Yamaha hat bisher 81 Siege errungen, Ducati 31, Suzuki 1.

62 – Beim Assen-GP gelang Marc Márquez der 63. Podestplatz in seiner GP-Karriere. Damit hat der 21-jährige Spanier Marco Melandri hinter sich gelassen.

39 Jahre – Am Renntag in Assen war es 39 Jahre her, dass Barry Sheene 1975 bei der Dutch-TT seinen ersten 500-ccm-GP-Sieg (auf Suzuki) gefeiert hat. Sheene überholte damals Giacomo Agostini in der Zielkurve (die Schikane existierte noch nicht). Die beiden Asse fuhren zeitgleich über den Zielstrich, Tausendstel wurden damals nicht gemessen.

34 Jahre – Am Renntag in Assen waren genau 34 Jahre vergangen, seit Jack Middelburg 1980 den niederländischen 500-ccm-GP gewonnen hat. Seither hat kein Niederländer den Heim-GP in der Königsklasse für sich entschieden.

27 – Der Moto3-Sieg von Alex Márquez in Barcelona markierte das Ende einer 27 Rennen langen Siegesserie des KTM-Werks in dieser Kategorie. Vorher hatte 2012 in Aragón zuletzt ein anderer Hersteller gewonnen – Kalex-KTM-Fahrer Luis Salom. Und der letzte Triumph eines Fahrzeugs «powered by Honda», fand 2012 in Mugello statt – durch Maverick Viñales auf einer FTR-Honda. Der letzte echte Honda-Sieg in der Leichtgewichtsklasse wurde vorher im Mai 2006 durch Tom Lüthi in Le Mans gefeiert.

22 Jahre – Am Qualifying-Freitag in Assen/NL waren es genau 22 Jahre her, seit Alex Crivillé als erster Spanier einen 500-ccm-WM-Lauf gewonnen hat – 1992 bei der Dutch-TT. Inzwischen haben die Spanier in der Königsklasse total 98 Siege erbeutet.

18 – Seit Valentino Rossis Sieg in Assen 2013 sind alle 19 MotoGP-Rennen von Spaniern gewonnen worden. Das ist aber kein Rekord, denn die Amerikaner feierten zwischen dem San-Marino-GP 1982 und dem Spanien-GP 1985 nicht weniger als 28 Siege hintereinander. Beide Rennen gewann übrigens Freddie Spencer.

16 Jahre, 167 Tage – Enea Bastianini gelang beim Catalunya-GP Platz 2 in der Moto3-Klasse. Das war erst sein siebtes WM-Rennen in seiner Rookie-Saison. Er ist damit der viertjüngste Italiener aller Zeiten, der im GP-Sports aufs Podest kam … hinter Marco Melandri, Romano Fenati und Ivan Goi.

7 – Die Kalex-Fahrer Rabat (4), Kallio (2) und Viñales (1) haben die ersten sieben WM-Rennen in diesem Jahr gewonnen. In Assen schlug Anthony West mit der Speed-up zu. Der letzte Nicht-Kalex-Sieg wurde vorher beim WM-Finale 2013 in Valencia verbucht – durch Nico Terol. Hätte Kalex auch die Dutch-TT gewonnen, wäre die Siegesserie von Suter egalisiert worden: Suter hat 2011 acht Rennen in Serie gewonnen.

3,236 Sekunden – Alex Márquez (Honda) hat das Moto3-Rennen in Katalonien mit einem Vorsprung von 3,236 sec vor Enea Bastianini (KTM) gewonnen. das ist der grösste Abstand in einem Trockenrennen seit dem Vinales-Sieg 2012 in Catalunya gewesen. Er lies damals Sandro Cortese um 7,752 sec hinter sich.

2 – Da Kenny Kent und Alex Rins in Barcelona keine Punkte ergatterten, sind jetzt nur noch zwei Fahrer 2014 bei allen WM-Läufen in die Top-15 gefahren – Efren Vazquez und Aleixis Masbou.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE