Misano-GP: Rossi siegt, Márquez und Bradl gestürzt!

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Nach fünf Jahren gewann Valentino Rossi wieder ein Rennen in Italien

Nach fünf Jahren gewann Valentino Rossi wieder ein Rennen in Italien

Triumphfahrt von Yamaha-Star Valentino Rossi im MotoGP-Rennen in Misano! Der 35-Jährige gewann auf seiner Heimstrecke vor Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa.

In den letzten vier Jahren gelang Superstar Valentino Rossi nur ein Sieg, 2013 in Assen. Nun war es wieder so weit, ausgerechnet bei seinem Heimrennen in Misano! Und es war kein Glückssieg, Rossi kämpfte vom Start weg mit Marc Márquez (Repsol Honda) und seinem Movistar-Yamaha-Kollegen Jorge Lorenzo.

Als Márquez in der achten Runde nach einem Vorderradrutscher zu Boden ging und es eine gefühlte Ewigkeit dauerte, bis seine Honda wieder ansprang, lag Rossi unangefochten an der Spitze. Dort blieb er auch bis zum Ende: 107 GP-Sieg, der 81. in der Königsklasse, sein erster in Italien seit fünf Jahren, der erste für Yamaha in diesem Jahr! Rekord: Rossi erobert als Erster 5000 WM-Punkte.

Auch 2008 und 2009 hat Rossi in Misano gewonnen, nach diesem Sieg fehlt ihm nur noch ein Punkt zu Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa und WM-Rang 2.

Neben Rossi auf dem Podium: Jorge Lorenzo (2.) und Dani Pedrosa (3.).

Márquez fuhr das Rennen zu Ende und kam noch bis auf Rang 15.

Stefan Bradls Rennen war nach einem Crash in der siebten Runde vorzeitig beendet, der Bayer war zu diesem Zeitpunkt Achter.

So lief das Rennen:

Start: Polesetter Jorge Lorenzo gewinnt den Start vor Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi, Marc Márquez schiebt sich an Andrea Iannone vorbei auf Platz 3. Es folgen Andrea Dovizioso, Pol Espargaró, Dani Pedrosa, Bradley Smith, Aleix Espargaró und Stefan Bradl.

Runde 2: Lorenzo, Rossi und Márquez schon 1,5 sec vor Iannone, Bradl macht einen Platz gut und ist 9.

Runde 3: Rossi übernimmt erstmals die Führung, auch Márquez überholt wenig später Lorenzo. Hinter dem Führungstrio fahren mit 2,4 sec Abstand Iannone, Pedrosa, Dovizioso und Aleix Espargaró. Bradl ist 8.

Runde 7: Pedrosa schafft es endlich an Iannone vorbei und ist 4. Iannone verliert vor lauter Schreck einen weiteren Platz an Dovizioso. Bradl gestürzt!

Runde 8: Lorenzo, der als einziger der Spitzenpiloten auf den harten Vorderreifen setzt, fehlen bereits 1,6 sec auf Leader Rossi. Márquez rutscht das Vorderrad weg, er sammelt die Honda wieder auf, lässt sich anschieben, es dauert aber ewig, bis die Maschine wieder läuft. Márquez fällt auf den letzten Platz zurück.

Runde 9: Rossi jetzt 2 sec vor Lorenzo und 5,3 vor Pedrosa und Dovizioso. Es folgen Iannone, Pol Espargaró, Smith, Cal Crutchlow, Yonny Hernandez und Alvaro Bautista.

Runde 18: Rossi 2,8 sec vor Lorenzo und über 7 vor Pedrosa und Dovizioso. Márquez ist nach wie vor 20. und Letzter. Zum Vorletzten Hector Barbera fehlen ihm 8,3 sec, zu Rang 15 und damit Punkten, 24 sec.

Runde 19: Ausritt von Crutchlow, der auf Rang 10 zurückfällt, Aleix Espargaró an ihm vorbei.

Runde 23: Márquez hat Barbera und Broc Parkes überholt und ist jetzt 18. Zu Rang 15 fehlen 14 sec. Rossi und Lorenzo fahren an der Spitze gleich schnell, der Abstand variiert nur um 1/10 sec und beträgt 2,8 sec.

Runde 26: Rossi 2,5 sec vor Lorenzo und 5,8 vor Pedrosa. Márquez überholt Michael Laverty und wenig später Leon Camier, jetzt ist er 16.

Letzte Runde: Rossi feiert seinen 81. MotoGP-Sieg, Lorenzo und Pedrosa dürfen neben ihm aufs Podium steigen. Es folgen Dovizioso, Iannone, Pol Espargaró, Smith, Bautista, Crutchlow und Hernandez in den Top-10. Aleix Espargaró stürzt, Márquez wird 15. und bekommt noch einen Punkt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm