Rossi und Márquez: Es gibt keine Superbike-WM-Pläne

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Die Meldung, Valentino Rossi und Marc Márquez würden über die Teilnahme am Superbike-WM-Lauf am 22. März in Katar nachdenken, war nichts als ein vorgezogener Aprilscherz.

Die Story auf der spanischen Website «motocuatro.com» hörte sich ein bisschen verblüffend und unwahrscheinlich an.

Würden Valentino Rossi und Marc Márquez wirklich eine Woche vor MotoGP-Saisonauftakt auf dem Losail Circuit in Doha/Katar (er findet am 29. März bei Flutlicht statt) ihr Debüt in der Superbike-Weltmeisterschaft feiern?

Auf Pirelli-Reifen statt auf Bridgestone, mit Stahlbremsen statt mit Karbonbremsen, mit Serien-Chassis der R1-Yamaha und der Honda Fireblade statt High-Tech-Prototypen-Fahrwerken?

Und was würden die Topmanager von Yamaha und Honda zur Verletzungsgefahr sagen? Erlauben die Verträge überhaupt solche Abenteuer?

Anderseits: Superstars wie Valentino Rossi und Marc Márquez ist einiges zuzutrauen.

Und es schlägt ihnen auch nicht so schnell ein Rennstall-Manager einen Wunsch aus. Rossi durfte Formel-1-Ferrari testen, Márquez darf Supermoto-Rennen fahren... Und Lorenzo durfte zuletzt das 12-h-Rennen von Abu Dhabi bestreiten.

Aber jetzt ist die Katze aus dem Sack: Die Superbike-WM wird am 22. März keinen Auftritt der Superstars Rossi und Márquez erleben, denn der 28. Dezember ist in Spanien vergleichbar mit unserem 1. April. Die Fans wurden mit dieser – von vornherein unglaublichen Story – sozusagen vorzeitig in den April geschickt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE