Gigi Dall’Igna/Ducati: «Ich will 2015 einen Sieg!»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

«Ducati sehe ich 2015 als drittstärkste Kraft», prophezeit Ducati Corse General Manager Gigi Dall’Igna. Der Italiener will die Roten zum ersten Sieg seit 2010 führen.

«Wir werden in diesem Jahr nicht die Weltmeisterschaft gewinnen, aber wir wollen Rennsiege einfahren. Wir müssen einen Sieg nach Hause bringen», lautet die Kampfansage von Ducati Corse General Manager Gigi Dall’Igna für die Saison 2015.

Im Oktober 2013 nahm der Italiener die derzeit größte Herausforderung in der MotoGP-Klasse an. Als neuer General Manager bei Ducati Corse sollte er die Roten 2014 wieder zurück auf der Erfolgsspur führen. Dall’Igna erzielte bereits große Fortschritte: Andrea Dovizioso erreichte Podestplätze in Austin und Assen sowie die Pole-Position in Motegi, Cal Crutchlow ließ in Aragón mit Platz 3 aufhorchen.

Die neue GP15 wird die erste Ducati-Werksmaschine, deren Konstruktion gänzlich aus Dall’Ignas Feder stammt. Sie wird voraussichtlich erst zum zweiten Sepang-Test im Februar einsatzbereit sein. Der Italiener will eine möglichst ausgereifte Version er GP15 präsentieren. «Diesen Vorgang zu beschleunigen, hätte ein großes Risiko mit sich gebracht», betonte er gegenüber der «Corriere dello Sport». «Wir haben uns Zeit gelassen, um sicher zu sein.»

«Ich weiß nicht, ob Honda der Favorit für 2015 ist. Die Yamaha hat sich ab Saisonmitte deutlich verbessert. Derzeit kann man nicht sagen, welche der beiden Marken stärker sein wird», analysiert Dall’Igna die Ausgangslage für 2015. «Auch für Katar kann man nicht voraussagen, wer erfolgreich sein wird. Das Spiel ist offen. Ich sehe Honda und Yamaha an der Spitze, uns als drittstärkste Kraft und dann mit etwas Abstand Aprilia und Suzuki.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, N-TV
    PS - Formel 1: Russland - Das 2. Freie Training
  • Fr. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
» zum TV-Programm
7DE