Repsol-Honda-Team 2015 auf Bali präsentiert

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Repsol-Honda-Team auf Bali: Dani Pedrosa und Marc Márquez geniessen die reizvolle Umgebung

Repsol-Honda-Team auf Bali: Dani Pedrosa und Marc Márquez geniessen die reizvolle Umgebung

Am Mittwoch beginnt der erste Sepang-Test, Repsol-Honda machte heute einen Zwischenstopp in Bali und stellte das Team mit Márquez und Pedrosa im aktuellen Design vor.

Am wunderschönen Strand von Bali stellte das ruhmreiche Repsol-Honda-Werksteam heute das Design für die MotoGP-Saison 2015, die Fahrer Marc Márquez und Dani Pedrosa und die Werks-Honda RC213V des Jahrgangs 2015 vor.

Wie schon beim Valencia-Test im November zu erkennen war, tritt Red Bull beim Honda-Werksteam künftig als Co-Sponsor in Erscheinung.

Im Vorjahr hatte Repsol-Honda das Triple geschafft und in identischer Formation die Fahrer-WM, die Marken-WM und die Team-WM gewonnen. 14 MotoGP-Siege (13 x Márquez, 1 x Pedrosa) bei 18 Rennen gingen an Honda.

2014 wurde bei der Partnerschaft mit Sponsor Repsol das 20-Jahr-Jubiläum gefeiert, der Vertrag wurde verlängert. Es handelt sich damit um das am längsten anhaltende Sponsorship-Agreement in der Geschichte des Motorrad-GP-Sports.

Natürlich war auch Shuhei Nakamoto, Executive Vice-President bei HRC, nach Bali gereist, dazu Teamprinzipal Livio Suppo.

Für die Fahrer beginnt am Mittwoch auf dem Sepang International Circuit in Malaysia der erste dreitägige Wintertest in diesem Jahr.

«Es war ein langer Winter, in dem ich stark beschäftigt war», berichtete Marc Márquez, der MotoGP-Weltmeister von 2013 und 2014. «Es ist schön, unsere neuen Motorräder in Indonesien präsentieren zu können, gemeinsam mit unserem Partner Astra Honda, Bali ist ein prächtiges Rückzugsgebiet und eine einmalige Kulisse. Ich bin zum ersten Mal da, die Menschen sind hier sehr enthusiastisch, was MotoGP betrifft. Am Montag fliegen wir von hier weiter nach Malaysia. Ich habe in den letzten Monaten in Vorbereitung auf den Sepang-Test viel trainiert. Ich bin froh, wieder mit meiner Crew zusammenarbeiten zu können. Ich will herausfinden, wie sich das Bike seit dem Valencia-Test verändert hat.»

«Es war wirklich nett und einmal etwas anderes, das Team hier zur Vorstellung nach Bali zu bringen», hielt Dani Pedrosa fest. «Mein Dank gilt also Astra Honda. Es überrascht mich immer wieder, wie leidenschaftlich die Fans hier in Indonesien sind. Ich hatte einen guten Winter, es war eine Mischung aus Entspannung und Training. Jetzt bin ich bereit und sehr motiviert, in Sepang endlich wieder auf das Motorrad steigen zu dürfen.»

«Wir sind Astra Honda sehr dankbar, dass sie unsere Teamvorstellung in diesem Jahr auf dieser herrlichen Insel in Bali organisiert haben», bemerkte HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto. «Unser Dank geht auch an unsere Partner Repsol und Red Bull sowie anderen Sponsoren für ihren anhaltenden Einsatz und ihre Unterstützung für 2015 und die Jahre danach. Es ist schön, Marc und Dani nach der Winterpause in guter Laune zu sehen. Alle sind bereit für Sepang. Wir hoffen, dass wir einen produktiven Test erleben und dass wir die Saison in Sepang auf die bestmögliche Art und Weise starten.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm