Albesiano/Aprilia: «Zeiten stehen nicht im Fokus»

Von Sharleena Wirsing
Am zweiten Tag des Sepang-Tests ging die rote Laterne an Aprilia. Werkspilot Marco Melandri belegte den 28. und letzten Platz der Zeitenliste. Bautista verlor über zwei Sekunden.

Aprilia-Pilot Marco Melandri, der noch immer kein Vertrauen zu den Bridgestone-Vorderreifen zu haben scheint, verlor ganze 4,524 sec auf die Tagesbestzeit. Sein Teamkollege Alvaró Bautista belegte Platz 17 mit 2,192 sec Rückstand.

Trotzdem sagte Aprilia-Rennchef Romano Albesiano: «Die anfänglichen Resultate an diesen beiden Testtagen sind sicher positiv. Ich werde mich nicht auf die Zeiten beziehen, denn sie sind im Moment nicht unser Ziel. Dieser Test findet vor einer Saison statt, die wir, ein Jahr bevor es der Zeitplan vorsah, in Angriff nehmen. Uns ist klar, dass dieses Jahr die Entwicklung eines konkurrenzfähigen Prototypen im Fokus steht.»

Bautistas Leistung in Sepang beurteilte Albesiano so: «Alvaró beweist, dass er ein schneller Fahrer ist und er trägt, wie erwartet, mit seiner positiven Einstellung viel zum Projekt bei.»

«Marco gewöhnt sich noch ein und hat derzeit etwas mehr Probleme, als wir gedacht hätten», räumt der Aprilia-Rennchef ein. «Aber wir kennen Marco und seine Arbeitsweise sehr gut, wir werden alles tun, um ihm bei dieser neuen technischen Situation zu helfen.»

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff.
1. Jorge Lorenzo Yamaha 1.59,963
2. Andrea Dovizioso Ducati 2.00,015 0,052
3. Marc Márquez Honda 2.00,146 0,183
4. Dani Pedrosa Honda 2.00,260 0,297
5. Andrea Iannone Ducati 2.00,391 0,428
6. Valentino Rossi Yamaha 2.00,676 0,713
7. Pol Espargaró Yamaha 2.00,959 0,996
8. Cal Crutchlow Honda 2.01,058 1,095
9. Bradley Smith Yamaha 2.01,098 1,135
10. Aleix Espargaró Suzuki 2.01,344 1,381
11. Stefan Bradl Yamaha/Open 2.01,484 1,521
12. Héctor Barberá Ducati/Open 2:01,615 1,652
13. Hiroshi Aoyama Honda 2.01,772 1,809
14. Scott Redding Honda 2.01,844 1,881
15. Maverick Viñales Suzuki 2.01,916 1,953
16. Danilo Petrucci Ducati 2.01,932 1,969
17. Alvaró Bautista Aprilia 2.02,155 2,192
18. Michele Pirro Ducati 2.02,199 2,236
19. Nicky Hayden Honda/Open 2.02,228 2,265
20. Karel Abraham Honda/Open 2.02,574 2,611
21. Loris Baz Yamaha/Open 2.02,842 2,879
22. Katsuyuki Nakasuga Yamaha 2.02,914 2,951
23. Jack Miller Honda/Open 2.03,083 3,120
24. Eugene Laverty Honda/Open 2.03,129 3,166
25. Alex De Angelis ART/Open 2.03,399 3,436
26. Mike di Meglio Ducati/Open 2.03,609 3,646
27. Takumi Takahashi Honda 2.03,781 3,818
28. Marco Melandri Aprilia 2.04,487 4,524

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.09., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 26.09., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 26.09., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 26.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Mo.. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 26.09., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 26.09., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
3AT