Marc Márquez (Rang 10): «Neue Reifen sinnlos»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Das Repsol-Duo in Argentinien: Marc Márquez vor Hiroshi Aoyama

Das Repsol-Duo in Argentinien: Marc Márquez vor Hiroshi Aoyama

Weltmeister Marc Márquez musste sich wie seine MotoGP-Kollegen im FP1 in Argentinien zum Strassenreiniger degradieren lassen.

Das Repsol-Honda-Duo Marc Márquez und Hiroshi Aoyama klassierte sich im ersten freien Training auf dem 4,8 km langen Termas de Rio Hondo Circuit auf den Rängen 10 und 23.

Die Piste präsentierte sich dreckig und rutschig, Marc kam auf 1:42,605 min und war damit klar langsamer als bei seiner Pole-Zeit 2014, die bei 1:37,683 min steht.

Das FP2 beginnt um 1.405 Uhr Ortszeit, das ist 19.05 Uhr in Europa.
«In dieser ersten Session haben wir eine rutschige Piste vorgefunden», stellte Weltmeister Marc Márquez fest. «Am Beginn sah es nicht so schlimm aus, aber nach einigen Runden waren die Reifen völlig zerstört. Aber es war sinnlos, einen zweiten frischen Reifensatz aufzuziehen. Wir können aus diesem FP1 nicht viele nützliche Informationen ins FP2 mitnehmen. Aber ich bin sicher, dass sich die Bedingungen bessern und wir Fortschritte machen werden.»

Hiroshi «Hiro» Aoyama ersetzt den am rechten Unterarm operierten Dani Pedrosa auch in Las Termas, er wurde beim Comeback in Texas Elfter. «Die erste Session beim Argentinien-GP war mühsam für uns», sagte der Japaner. «Aber wir sind alle in der gleichen Situation. Der Griplevel war erbärmlich niedrig. Einige Fahrer haben am Schluss neue Reifen montieren lassen, wir sind die ganze Session mit einem Satz gefahren, so haben wir Vorrat für Samstag. Ich hoffe, dass sich die Verhältnisse im FP1 heute bessern.» ​

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE