Jerez-Test: Honda-Star Marc Marquez fährt doch!

Von Nereo Balanzin
MotoGP
Marc Marquez schwang sich nach einer HRC-Bitte doch auf sein Motorrad

Marc Marquez schwang sich nach einer HRC-Bitte doch auf sein Motorrad

Überraschung beim Jerez-Test: Entgegen seiner Pläne wird Marc Marquez doch am heutigen Testtag in Jerez teilnehmen. Was dahinter steckt.

Pünktlich um 10.00 Uhr gingen die ersten MotoGP-Piloten in Jerez de la Frontera auf die Strecke und wie SPEEDWEEK.com erfuhr, ​nimmt auch Marc Marquez (Honda) am eintägigen Test teil. Der Spanier selbst sagte bei der Pressekonferenz nach dem Jerez-GP seine Teilnahme am Test ab. «Ich gehe besser kein Risiko ein und bereite mich auf Le Mans vor», kündigte Marquez gestern an.

Am Abend wurde Marquez von HRC aber gebeten, seine Meinung zu neuen Bauteilen abzugeben. Eine Bitte, die der 22-Jährige nicht ablehnen konnte! Der zweifache MotoGP-Weltmeister dreht seit etwa 12.00 Uhr seine Runden und ​belegt aktuell in 1.38,968 min die zweite Position.

Auch bei Aprilia werden fleissig neues Material ausprobiert. Alvaro Bautista wird das neue Seamless-Getriebe testen. Der Spanier wurde bevorzugt, weil er es mit dem Produkt von HRC vergleichen kann. Marco Melandri testet im Moment einen neuen Rahmen und eine neue Schwinge.

Eine neue Schwinge wurde auch in die MotoGP-Suzuki eingebaut. Auch wenn auf dem ersten Blick kein Unterschied auffällt, soll das neue Modell eine andere Steifigkeit aufweisen. Ausserdem wird untersucht, inwiefern das Chattering-Problem noch existiert oder nicht – am Rennsonntag war es verschwunden.

Bei Pramac Ducati werden hauptsächlich verschiedene Fahrwerksabstimmungen durchprobiert. Avintia Chef-Techniker Alessandro Tognelli lässt seine Piloten geänderte Elektronik-Einstellungen begutachten.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm