Maverick Viñales (Suzuki): 0,034 sec hinter Lorenzo!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Maverick Viñales vor Weltmeister Marc Márquez

Maverick Viñales vor Weltmeister Marc Márquez

In Assen zog MotoGP-Rookie Maverick Viñales erneut direkt in das Qualifying 2 ein und erreichte Startplatz 9 mit der Suzuki GSX-RR. «Aber uns erwartet ein hartes Rennen», weiß er.

Mit 0,449 sec Rückstand auf die Bestzeit von Valentino Rossi sicherte sich Maverick Viñales im Qualifying 2 den neunten Startplatz. Damit lag der Rookie auf seiner Suzuki nur 0,034 sec hinter Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo.

«Ich bin glücklich, weil wir uns seit Donnerstag deutlich verbessert haben. Am Morgen fuhr ich eine wirklich gute Runden, nun haben wir uns um weitere 0,5 sec gesteigert. Das bedeutet, dass wir einen sehr guten Job gemacht haben. Doch wir wollen mehr, weil wir uns sehr konkurrenzfähig fühlen. Wir wissen, dass wir sehr nah an der Spitze sein können, wenn wir unsere Sache perfekt machen. Doch ehrlich gesagt, ist die MotoGP-Klasse der Moto2-Klasse mittlerweile sehr ähnlich. Wenn man nur eine oder zwei Zehntel verliert, dann ist man schon Neunter oder Zehnter. Wenige Zehntel schneller ist man Fünfter oder Vierter», weiß Viñales.

Was ist nach diesem Qualifying im Rennen möglich? «Im Qualifying hatte ich mit dem ersten Reifen-Duo ein schlechtes Gefühl. Das Bike war instabil und slidete. Doch mit dem anderen Bike und anderen Reifen war es viel besser. Am Samstag liegt ein hartes Rennen vor uns, aber wir müssen mit dem Top-Fahrern kämpfen und nahe an der Spitze dranbleiben. Die ersten Runden werden entscheidend sein, um ein gutes Rennen zu zeigen», prophezeit der Spanier.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8AT