Scott Redding (MarcVDS): Läuft ihm die Zeit davon?

Von Sharleena Wirsing
Ein siebter Platz in Barcelona war für Scott Redding 2015 bisher das höchste der Gefühle, nachdem er im Winter noch von Podestplätzen sprach. «Ich hatte mehr von mir erwartet», räumt er ein.

In acht Rennen mit der Factory-Honda des Teams Estrella Galicia 0,0 Marc VDS sammelte Scott Redding nur 30 Punkte, was WM-Rang 13 vor Yonny Hernandez bedeutet. In zwei Rennen konnte der Brite nicht punkten, sein bestes Ergebnis war Platz 7 in Barcelona.

Nach den großen Erfolgen in der Moto2-Klasse wie dem Vizeweltmeistertitel 2013 mit Redding und dem Titelgewinn 2014 mit Tito Rabat stieg das Marc VDS-Team 2015 in die MotoGP-Klasse auf. Doch bisher hatte die erfolgsverwöhnte Truppe aus Belgien nicht viel Grund zur Freude.

«Es war bisher eine schwierige Zeit, denn wir hatten erwartet, schneller an die Spitze zu kommen. Die Maschine ist wirklich gut, aber sie ist momentan nicht so gut wie andere», stellt Redding fest. «Doch es muss noch viel von mir kommen, denn es liegen noch Honda-Piloten an der Front. Die Maschine ist aber sehr herausfordernd und man muss sehr vorsichtig sein, wenn man Änderungen vornimmt.»

Wie schwer gestaltete sich der Umstieg von der Open-Honda des Gresini-Teams zur Factory-Honda? «Schwerer als erwartet. Ich hatte im letzten Jahr weniger Power, aber mehr Grip durch die weicheren Reifen. In diesem Jahr habe ich viel mehr Power, aber weniger Grip. Das macht es schwer, den Wheelspin der Maschine zu kontrollieren. Wenn man die Zeit nicht in Schräglage holen kann, dann muss man sie beim Bremsen gutmachen. Wenn man aber hart bremst, dann bringt man viel Unruhe in die Maschine. Es braucht einfach Zeit, sich mit der Honda zurechtzufinden.»

«Es ist normal, dass die Erwartungen an mich in diesem Jahr höher waren. Auch ich hatte mehr von mir erwartet», räumte Redding gegenüber «motogp.com» ein. «Wir verlieren mit dieser Maschine noch zu viel Zeit. Wir müssen uns deutlich steigern.» Falls Redding nicht schnell eine klare Steigerung gelingt, wackelt sein Platz bei Marc VDS für 2016 heftig.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE