Sachsenring-GP: Feuerwerk und Fest in der Karthalle

Von Günther Wiesinger
Ein Feuerwerk in der Nähe der Rennstrecke begeisterte die Fans am Samstagabend

Ein Feuerwerk in der Nähe der Rennstrecke begeisterte die Fans am Samstagabend

Mit einer stimmungsvollen Fahrervorstellung in der Karthalle wurde der gelungene Samstag beim GP von Deutschland heute abgerundet. Ein Feuerwerk wie am Abend erwarten die Fans heute auch auf der Rennstrecke.

Prächtiges Sommerwetter empfing die Teams, Fahrer und Zuschauer Sonntagfrüh auf dem Sachsenring.

Die Wetterprognose sagt für die Mittagszeit Bewölkung und 23 Grad voraus, erst ab 17 Uhr soll leichter Regen einsetzen.

Ab 11 Uhr läuft heute der Moto3-WM-Lauf (elf Fahrer wurden um 3 Plätze zurückversetzt und dürfen nur die letzten zehn Minuten des Warm-up bestreiten), um 12.15 Uhr beginnt der Moto2-Wettbewerb, um 14 Uhr startet das MotoGP-Rennen. Danach wird auf der 3,671 km langen Piste noch der Red Bull Rookies-Cup (2. Lauf) sowie das Rennen zum Moto3 Northern Europe Cup (er ist Teil der IDM) abgewickelt.

Zahlreiche WM-Piloten aus allen drei WM-Klassen und den Rahmenrennen versammelten sich am Samstagabend für die Fahrerpräsentation in der Karthalle. Mehr als 3000 Fans in und vor der Karthalle jubelten ihren Zweirad-Idolen zu und ergatterten Autogramme, Selfies, T-Shirts, Caps oder andere Geschenke, die die Fahrer in die Menge warfen. Ein Fan hatte die Chance auf eine «Tissot T-Race Stefan Bradl 2015 Limited Edition», die während der Fahrerpräsentation unter den Zuschauern verlost wurde.

Den Anfang machte ein gut gelaunter Jorge Lorenzo. Zwei seiner Landsleuter, Luis Salom und Alex Rins, folgten. Dann kam "JackAss" Jack Miller auf die Bühne und gab ein paar seiner bekannten Sprüche zum Besten. Auch das SaxoPrint Racing Team Germany mit Alexis Masbou, John McPhee und Max Kappler war zugegen.

Sachsenring-Botschafter Sandro Cortese begrüßte die Fans vor Bradley Smith und Pol Espargaró. Philipp Öttl stand Rede und Antwort, dazu die Fahrer des Marc VDS Teams, Tito Rabat, Alex Marquez und Scott Redding. Nach Nicky Hayden und Eugene Laverty kam Kevin Schwantz mit einer Suzuki GSX-R, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert, auf die Bühne gefahren.

Die Ducati-Asse Andrea Dovizioso und Andrea Iannone, Jonas Folger, Marcel Schrötter, Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Robin Mulhauser, Danny Kent, Hiroki Ono, Loris Baz, Simone Corti, Lorenzo Baldassarri, Claudio Corti, Alex De Angelis sowie Max Neukirchner gaben sich die Ehre. Die Bühnendarbietung wurde von «Texas Tornado» Colin Edwards beendet, der eine jubelnde und glückliche Menschenmenge hinterliess, ehe ein Feuerwerk den Abend in Hohenstein-Ernstthal abrundete.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.02., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 02.02., 15:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Do.. 02.02., 15:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Do.. 02.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Do.. 02.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 17:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 20:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Do.. 02.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3