Valentino Rossi in Brünn seit fünf Jahren sieglos

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Valentino Rossi kommt als WM-Leader nach Brünn

Valentino Rossi kommt als WM-Leader nach Brünn

Valentino Rossi und Jorge Lorenzo haben zusammen bereits in elf Brünn-Grand-Prix triumphiert, doch seit 2010 hat keine Yamaha mehr das MotoGP-Rennen gewonnen. Am kommenden Sonntag soll sich das ändern.

Die letzten beiden MotoGP-Rennen in Indianpolis und auf dem Sachsenring gewann Weltmeister Marc Márquez. Der Repsol-Honda-Pilot siegte 2013 in Brünn, im Vorjahr stand sein Teamkollege Dani Pedrosa oben auf dem Podest.

Angesichts dieser Honda-Erfolge sehen sich die Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi und Jorge Lorenzo für das kommende Wochenende nicht in der Favoritenrolle, obwohl sie in Tschechien gemeinsam bereits elf GP-Siege einfahren konnten.

«Ich komme als WM-Führender nach Brünn, das ist fein», meint Rossi. «Brünn ist eine schöne Strecke, die mir mehr entgegenkommt als Indianapolis. Gleichzeitig ist Lorenzo in Brünn sehr stark und auch Márquez. Ich werde alles geben, um nicht mehr Punkte meines Vorsprungs einzubüßen.»

Nach zehn von 18 Grands Prix führt Rossi die WM-Wertung neun Punkte vor Lorenzo und 56 vor Márquez an.

«Vielleicht können wir in Brünn stärker sein, als wir es in Indy waren», orakelt Lorenzo. «Mein Ziel ist, den Rückstand auf Valentino zu verringern.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
18