Misano: Der Grand Prix von San Marino in Zahlen

Von Frank Aday
MotoGP

Beim Grand Prix von Misano gehen Valentino Rossi, Johann Zarco und Danny Kent als WM-Leader der drei Klassen an den Start. Hier finden Sie alle wichtigen Zahlen zum Misano-GP.

249 – Johann Zarcos 249 Zähler in der Gesamtwertung sind die höchste Punkteanzahl, die nach zwölf Rennen in der mittleren Klasse erreicht wurde, seit Max Biaggi 1995 nach der gleichen Anzahl von Rennen 258 Punkte in der 250er-Gesamtwertung auf dem Konto hatte.

224 – Die 224 Punkte von Danny Kent sind die höchste Anzahl von Punkten, die ein britischer Fahrer je in der Leichtgewichtsklasse erreichte. Das ist nur ein halber Punkt mehr als beim bisherigen Rekordhalter Bradley Smith 2009 in der 125-ccm-Klasse.

85 – Johann Zarco hat 85 Punkte Vorsprung in der Moto2-Gesamtwertung, nachdem er in Silverstone gewonnen hatte. Das ist der größte Vorsprung, den ein Fahrer in der mittleren Kategorie je nach den ersten zwölf Saisonrennen hatte.

25 – Sam Lowes feiert am Montag nach dem Grand Prix in Misano seinen 25. Geburtstag.

16 – Valentino Rossis Sieg in Silverstone bedeutete seinen 16. MotoGP-Podestplatz in Folge. Das letzte Rennen, bei dem er nicht auf dem Podest stand, war der Aragón-GP im letzten Jahr, als er in Runde 4 stürzte.

15 – Beim Silverstone-GP wurde Jakub Kornfeil der 15. unterschiedliche Fahrer, der in der Moto3-Klasse in diesem Jahr auf dem Podest stand. Diese 15 Fahrer stammen aus neun unterschiedlichen Nationen.

10. – Tatsuki Suzuki wurde im Moto3-Rennen von Silverstone Zehnter. Es war das erste Top-10-Resultat eines japanischen Fahrers in der Moto3-Klasse. Der letzte Top-10-Platz eines Japaners in der Leichtgewichtsklasse war Platz 8 von Hiroki Ono 2011 im Rennen der 125-ccm-Klasse.

7 Jahre – Beim Grand Prix von Großbritannien schaffte Danilo Petrucci zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere den Sprung auf das Podest. Er ist somit der erste Ducati-Fahrer aus einem Satelliten-Team, der auf dem Podest der Königsklasse stand, seit Toni Elias 2008 Dritter in Misano war. Petrucci egalisierte auch das beste Resultat eines Ducati-Satellitenpiloten, das Toni Elias 2008 in Brünn mit Platz 2 einfuhr.

6 Jahre – Es ist über sechs Jahre her, dass Valentino Rossi zwei MotoGP-Siege in Folge einfuhr. Das schaffte er zum letzten Mal 2009 mit den Siegen in Barcelona und Assen. Wenn er das Rennen in Misano gewinnt, wird er der zweitälteste Fahrer aller Zeiten sein, der zwei Siege in Folge in der Königsklasse einfahren konnte – hinter Les Graham, der die letzten beiden Rennen 1952 im Alter von 41 Jahren gewann.

6 – Danny Kents Sieg in Silverstone war sein sechster Triumph in dieser Saison. Das sind die meisten Siege in einer Saison seit Barry Sheene 1977 in der 500-ccm-Klasse sechs Rennen gewonnen hatte. Ein weiterer Sieg in diesem Jahr für Kent würde ihn zum Briten mit den meisten Saisonsiegen machen, seit Dave Simmonds 1969 in der 125-ccm-Klasse acht Siege einfuhr. Er war auch der letzte Brite, der in der Leichtgewichtsklasse den Titel holte, damals auf einer Kawasaki.

5 – Johann Zarco feierte in Silverstone seinen fünften Saisonsieg. Damit hat er genauso viele Siege in einer Saison erreicht wie sein französischer Landsmann Arnaud Vincent 2002 in der 125-ccm-Klasse, der bisher den Rekord hielt.

3 – In Silverstone wurde Danilo Petrucci der dritte Fahrer, der 2015 mit einer Ducati auf dem Podest stand. Das letzte Mal, dass drei unterschiedliche Ducati-Piloten in derselben Saison auf dem Podest standen, war 2007, als Casey Stoner, Loris Capirossi und Alex Barros Top-3-Resultate für Ducati erreichten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE