Bradley Smith (8.): «Es raubt einem den Atem»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Bradley Smith auf der Yamaha M1 des Tech3-Teams

Bradley Smith auf der Yamaha M1 des Tech3-Teams

Während Bradley Smith am Freitag mit Platz 8 eine solide Leistung ablieferte, musste sich sein Tech3-Yamaha-Teamkollege Pol Espargaró mit dem 15. Platz begnügen.

Am Ende des ersten Trainingstages auf Phillip Island trennten Bradley Smith 0,649 sec von der Bestzeit von Marc Márquez. Das bedeutete Platz 8 für den Yamaha-Piloten aus Oxford.

«Insgesamt war es ein ziemlich positiver erster Tag. Die Charakteristik dieser Strecke ist sehr schnell. Daher war der Morgen wie ein Weckruf. Wenn man in die Kurve 1 oder 3 fährt, dann raubt es einem den Atem», schwärmte Smith.

«Daran musste ich mich erst wieder gewöhnen, aber am Nachmittag fand ich den Speed. Wir haben vor allem daran gearbeitet, meine Leistung im letzten Sektor zu verbessern. Ich habe noch immer ein paar Probleme. Am Samstag müssen wir mehr Stabilität und Grip finden. Obwohl wir ein paar Schwierigkeiten hatten, sind wir nicht zu weit von der Spitze entfernt. Daher glaube ich, dass wir eine gute Basis für den Samstag haben.»

Pol Espargaró lag 1,1 sec zurück und landete auf Platz 15. «Leider war unser Start in das Wochenende nicht einfach. Nach dem enttäuschenden Japan-GP haben wir entschieden, einige Änderungen am Bike vorzunehmen und den Freitag als Test zu nutzen. Das Wetter half uns jedoch nicht gerade, unseren Plan umzusetzen, doch im FP2 konnten wir zumindest teilweise das versuchen, was wir wollten.»

«Am Kurveneingang konnten wir uns etwas verbessern. Trotzdem fehlt es noch an Grip, was viel Spinning verursacht. Ich habe Schwierigkeiten, die Linie zu halten. Zudem versuchte ich, meinen Fahrstil anzupassen, um das Bike besser zu verstehen, aber die Position ist weit davon entfernt, was wir uns vorstellen. Ich liebe diese Strecke und war hier bisher immer schnell. Ich denke, diese Tests waren nötig. Nun analysieren wir die Daten und finden heraus, was wir für das FP3 ändern müssen», erklärte der Spanier.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 13.05., 18:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 18:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 19:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 13.05., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 13.05., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Do.. 13.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 13.05., 19:45, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
3DE