Valencia FP2: 1. Lorenzo – 4. Rossi – 5. Márquez

Von Günther Wiesinger
Marc Márquez möchte in Valencia seinen sechsten Saisonsieg feiern und mit Jorge Lorenzo gleichziehen. Aber am Freitag landete er nur auf dem 5. Rang. 19. Bradl.

Im zweiten freien MotoGP-Training von Valencia setzte sich nach 15 Minuten Marc Márquez mit 1:31,751 min an die Spitze vor Rossi, der 0,100 sec einbüsste. Lorenzo lauerte 0,14 sec dahinter. 4. Aleix Espargaró vor Pedrosa, Iannone, Petrucci, Crutchlow, Smith, Barbera. – ferner: 15. Bautista. 17. Bradl.

Bei Halbzeit lag Márquez mit 1:31,492 min an der Spitze, Rossi hatte sich zwischendurch mit 1:31,557 min an die Spitze gesetzt. Er war jetzt Zweiter, Rückstand auf Marc Márquez bei 0,340 Sekunden.
Stefan Bradl hielt sich mit 1:33,325 min an 18. Position, Bautista war 16.

18 Minuten vor Schuss der 45-Minuten-Session rückte Stefan Bradl mit 1:33,198 min auf Platz 15 vor, jetzt lagen Redding und Bautista hinter ihm.

15 Minuten vor Schluss hielt Márquez immer noch die Bestzeit mit 1:31,492 min vor Rossi, Pol Espargaró, Lorenzo, Pedrosa, Aleix Espargaró, Petrucci, Iannone, Crutchlow, Dovizioso. 11. Smith vor Barbera und Vinales, 14. Hernandez. 15. Bradl.

Márquez verbesserte sich in den letzten zehn Minuten noch auf 1:31,481 min, Rossi lag jetzt 0,076 sec zurück. 3. Pol Espargaró (1:31,674) vor Lorenzo, Iannone, Peodrosa und Aleix Espargaró. – ferner: 15. Bradl. 18. Bautista.

In den letzten fünf Minuten hielt sich Bradl mit 1:32,842 min an 15. Stelle. Im FP1 war er mit 1:32,514 min auf Platz 11 gelandet. Zwei Minuten später war er auf Rang 17 abgerutscht. 18. Bautista.

Doch in den letzten drei Minuten wurde das Klassement noch einmal auf den Kopf gestellt. Jorge Lorenzo rückte mit 1:31,111 min auf Platz 2. 2. Pedrosa, 1:31,377. 3. Iannone  1:31,444. 4. Rossi, 1:31,475. 5. Márquez, 1:31, 481. – ferner: 19. Bradl. 20. Bautista.

Platz 1 für Lorenzo vor Pedrosa, Iannone, Rossi und Márquez.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 05.10., 00:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 05.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 01:45, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 05.10., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 05.10., 04:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 05:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mi.. 05.10., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 05.10., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 05.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT