Suzuki: Neues Seamless-Getriebe in Australien

Von Frank Aday
Suzuki-Teammanager Davide Brivio verriet nun, dass beim Test auf Phillip Island auch das Suzuki-Testteam anrücken wird, um eine Weiterentwicklung des Seamless-Getriebes zu prüfen.

Aleix Espargaró und Maverick Viñales erhielten von Suzuki in Sepang einen kraftvolleren Motor und ein neues Chassis, das an die Michelin-Reifen angepasst wurde. Zudem wurde an der Feinabstimmung des neuen Seamless-Getriebes gearbeitet. 2015 war der zu schwachbrüstige Motor die Schwäche der GSX-RR.

Obwohl Espargaró und Viñales den neuen Motor lobten, hatten sie auch Probleme mit dessen Standfestigkeit und der Einheitselektronik. Teammanager Davide Brivio erklärte: «Der Motor scheint eine Verbesserung zu bringen, darauf waren wir aus. Natürlich hat man nie genug, mehr Power ist immer besser, aber es ist sehr wichtig, dass die Fahrer einen Fortschritt feststellten. Sie sagten, dass der Motor kraftvoller ist, aber sich seine Charakteristik trotzdem nicht verändert hätte, das ist sehr wichtig. Der Motor muss sanft und fahrbar bleiben. Wir müssen aber noch verstehen, wie groß dieser Schritt ist. Erst bei den Rennen werden wir sehen, wie sehr sich die anderen verbessert haben und, ob die Lücke so groß wie im letzten Jahr ist oder nicht. Das Ziel ist natürlich, den Rückstand zu verkleinern.»

Am letzten Tag des Sepang-Tests landeten Viñales und Espargaró auf dem Plätzen 10 und 12. «Abgesehen von den Positionen haben wir sehr viel an der Elektronik gearbeitet. Wir hatten ein paar Probleme, da wir natürlich die beste Abstimmung finden wollen. Das ist die Hauptaufgabe. Gleichzeitig mussten wir den Motor testen, hatten auch ein neues Chassis und das Seamless-Getriebe, das gut funktionierte. Es war natürlich schwierig, eine endgültige Beurteilung dieser wichtigen Komponenten vorzunehmen, da die Elektronik noch nicht richtig funktioniert. Wir haben alles getestet, aber wir haben noch keine Entscheidung getroffen. Zuerst müssen wir mit der Elektronik ein gewisses Level erreichen.»

«Wir hatten mit diesen Problemen gerechnet», versicherte Brivio gegenüber «motogp.com». «Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Was die Positionen und die Rundenzeiten betrifft, wir haben nicht wirklich versucht, auf Zeitenjagd zu gehen. Das war nicht unser maximales Potenzial. Man weiß nie, wie hoch das Level sein wird, bis man das erste Rennen fährt.»

Nach dem Reifenplatzer von Loris Baz wurde der weichere Hinterreifen den Fahrern an den letzten eineinhalb Tagen von Michelin nicht mehr zur Verfügung gestellt. War dieser Zwang zum harten Hinterreifen auch ein Vorteil? «Wenn man eine positive Seite dieser Gesichte finden will, dann ja. Auf dieser Strecke ist der weiche Reifen besser, denn mit dem harten Reifen hatten die Fahrer Probleme, der Grip reichte nicht aus. Doch man konnte sehen, wie schnell sich die Fahrer an diese Gegebenheiten anpassten.»

Welche neuen Komponenten werden die Suzuki-Piloten für den Test auf Phillip Island erhalten? Derzeit funktioniert das Suzuki-Getriebe nur beim Hochschalten ohne Zugunterbrechung. «Da das Material direkt weitergeleitet wird, werden wir auf Phillip Island keinen neuen Motor oder ein neues Chassis haben. Doch unser Testteam wird auch nach Australien kommen. Wenn alles nach Plan läuft, werden wir ein neues Seamless-Getriebe einsetzen. Wir müssen aber warten, wie es vorher noch in Japan läuft, aber die Testfahrer sollten es auf Phillip Island einsetzen, die Werksfahrer erhalten es dann für den Katar-Test.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 28.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 28.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 28.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 15:55, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 28.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 18:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE