Katar-GP: Das TV-Programm von Eurosport

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Wegen des speziellen Zeitplans beim MotoGP-Saisonauftakt in Doha sendet Eurosport an vier Tagen Vorberichte, Trainings, Qualifyings und Rennen im Free-TV.

Das zweite Jahr in Folge wird die MotoGP-WM in Deutschland nun von Eurosport übertragen. Wie bereits 2015 werden neun der 18 Rennwochenende im Free-TV gezeigt, die andere Hälfte wird live nur auf Pay-TV-Sender Eurosport 2 zu sehen sein.

Der Saisonstart in Katar am 20. März läuft wieder im Free-TV, wie auch die Rennwochenenden in Jerez (Rennen 4), Assen (8), Sachsenring (9), Spielberg (10), Brünn (11), Misano (13), Aragón (14) und Valencia (18) sind wieder komplett und live bei Eurosport 1 und Eurosport 1 HD zu sehen.

Die Rennwochenenden in Argentinien (2), Austin (3), Le Mans (5), Mugello (6), Barcelona (7), Silverstone (12), Motegi (15), Phillip Island (16) und Sepang (17) werden live nur auf den Pay-TV-Sendern Eurosport 2 und Eurosport 2 HD übertragen.

Eurosport-Team: Frischer Wind, Waldmann als Experte

Das MotoGP-Team von Eurosport wurde nach Streitigkeiten im letzten Jahr neu aufgestellt. Nachdem Alex Hofmann zu Servus TV wechselte, musste ein neuer Experte gefunden werden. Ralf Waldmann, 20-facher GP-Sieger und 250-ccm-Vizeweltmeister 1996 und 1997, wird neuer Eurosport-MotoGP-Experte.

Die Rolle des Moderators in der Boxengasse übernimmt der TV-erfahrene Jan Stecker. Zusammen mit Waldmann wird er Stimmen in der Boxengasse einfangen, News von den Teams liefern und die Fahrer nach den Rennen interviewen.

In der TV-Kabine wird 2016 ein Trio zusammenarbeiten: Harry Weber und Co-Kommentator Stefan Nebel werden die Trainings und Rennen der Moto3-Klasse kommentieren. Hannes Orasche wird mit Stefan Nebel die Trainings und Rennen der Klassen Moto2 und MotoGP begleiten.

Dirk Raudies ist nicht mehr Teil des MotoGP-Teams und wird sich 2016 mit Lenz Leberkern auf die Superbike-WM konzentrieren. Ron Ringguth wird Eurosport im Bereich Produktion weiter unterstützen, aber keine MotoGP-Rennen mehr kommentieren.

Das Warten hat ein Ende, die Saison beginnt

Die Nachtrennen im Wüstenstaat sind die einzige Läufe im MotoGP-Kalender, in denen sich die Stars der Weltmeisterschaft unter Flutlicht messen. 2008 fand der erste Schlagabtausch unter Flutlicht statt. Favorit in der Königsklasse ist Weltmeister Jorge Lorenzo, doch auch Valentino Rossi, Marc Márquez, sein Repsol-Honda-Teamkollege Dani Pedrosa, die Ducati-Armada und auch Suzuki-Star Maverick Viñales wetzen schon die Messer.

Damit alle drei Klassen genügend Trainingszeit unter Flutlicht erhalten und nicht um Mittnacht bei zunehmender Luftfeuchtigkeit trainiert werden muss, ist das gewohnte Programm auf vier Tage ausgedehnt. Bereits am Donnerstag finden die ersten freien Trainingssitzungen statt.

Eurosport sendete bereits am Dienstag um 17:03 Uhr die Highlights der Saison 2015 im Free-TV. Um 18:06 Uhr folgte die Dokumentation «Lorenzo Guerrero» über den Titelgewinn des Spaniers 2015. Am Mittwoch wurden um 19 Uhr noch einmal die Highlights der Saison 2015 gezeigt. Die Live-Übertragung aus Katar startete am Donnerstag um 16 Uhr.

Übertragung in Österreich und der Schweiz

Ab 2016 sicherte sich Servus TV für vier Jahre die MotoGP-Rechte für Österreich. Alle 18 Saisonrennen werden live und in Full HD ausgestrahlt. Andrea Schlager tritt als Moderatorin auf, als Kommentatoren fungieren Christian Brugger und Walter Zipser, als Experten werden Alex Hofmann, Ex-Superbike-Star Andreas Meklau und Gustl Auinger, fünffacher 125-ccm-GP-Sieger, auftreten.

Die Übertragung auf Servus TV beginnt am Samstag um 18:10 Uhr mit den Qualifying-Sessions der MotoGP-Klasse. Am Sonntag werden ab 15.45 Uhr die Rennen aller Klassen live gesendet.

Die Fans in der Schweiz sehen am Sonntag um 17:05 Uhr das Rennen der Moto2-Klasse mit Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Robin Mulhauser und Jesko Raffin live auf SRF Info. Um 23:55 Uhr läuft das MotoGP-Rennen als Aufzeichnung auf SRF 2.

Die Sendezeiten bei Eurosport im Überblick:

Samstag, 19. März
Uhrzeit Session Klasse Sender
16.00 live Qualifying Moto3 Eurosport
16.45 live Qualifying Moto2 Eurosport
17.45 live 4. Training
MotoGP Eurosport
18.30 live Qualifying MotoGP Eurosport
Sonntag, 20. März
Uhrzeit Session Klasse Sender
13.45 live Warm Up Moto3 Eurosport
14.20 live Warm Up Moto2 Eurosport
15.00 live Warm Up MotoGP Eurosport
15.30 live Vorberichte MotoGP Eurosport
16.00 live Rennen Moto3 Eurosport
17.15 live Rennen Moto2 Eurosport
18.45 live Rennen MotoGP Eurosport

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 11:45, Einsfestival
Sturm der Liebe
Do. 09.04., 12:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 09.04., 13:30, Eurosport
Motorsport
Do. 09.04., 14:25, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 09.04., 15:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.04., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 09.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 09.04., 16:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Do. 09.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 16:35, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
» zum TV-Programm
4665