Jerez Q1: Bestzeit für Cal Crutchlow – 8. Bradl

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Cal Crutchlow auf der LCR-Honda

Cal Crutchlow auf der LCR-Honda

Im Qualifying 1 der Klasse MotoGP ging es in Jerez in erster LInie um die ersten zwei Positionen, die sich Cal Crutchlow (Honda) und Loris Baz (Ducati) sicherten.

Spannung um 15 Minuten langen MotoGP-Qualifying 1 in Jerez, in dem elf Fahrer um die besten zwei Plätze stritten, die sie dann ins Q2 befördern würden, während die Ränge 3 bis 11 die Startreihenfolge hinter den Top-12 aus dem Q1 festlegen würde.

Nach vier Minuten sorgte Eugene Laverty (Power Electronics Ducati) mit 1:40,860 min für die erste Bestzeit, doch Cal Crutchlow fuhr wenige Sekunden später 1:40,7154 min mit der LCR-Honda.

Stefan Bradl reihte sich mit 1:41,474 min nur auf Platz 9 ein, Bautista lag an siebter Stelle.

Loris Baz (Avintia Ducati) gelang in der zweiten Runde im ersten Run mit 1:40,298 min eine starke Runde, sie hievte ihn auf Platz 1. Bradl verbesserte sich mit 1:40,941 min auf Position 7, Bautista kam mit 1:40,482 min auf Platz 4.

Im zweiten Run steigerte sich zuerst einmal Tech3-Yamaha-Plot Bradley Smith auf 1:40,886  min, aber dann ging es in den letzten zwei Minuten drunter und drüber. Smith sorgte mit 1:40,242 min für eine Bestzeit, das war schon in der letzten Minute. Baz lag vor Crutchlow und Hernandez sowie Bautsta an zweiter Stelle.

Dann konterte Crutchlow mit einer neuen Bestzeit in 1:39,907 min, Baz war kurz Zweiter, dann Bautista, ehe ihn Loris Baz auf Platz 3 verdrängte. Der Endstand: 1. Crutchlow, 1:39,907. 2. Baz, 1:39,993, 3. Bautista, 1:40,239. 4. Smith. 5. Laverty. 6. Hernandez. 7. Redding. 8. Bradl.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE