Jerez, Q2: Pole-Position für Valentino Rossi

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Altmeister Valentino Rossi sicherte sich in Jerez die Pole

Altmeister Valentino Rossi sicherte sich in Jerez die Pole

Im Qualifying 2 von Jerez besiegte Valentino Rossi seinen Yamaha-Teamkollegen Jorge Lorenzo und WM-Leader Marc Márquez. Der «Doctor» erzielte seine erste Pole-Position seit Assen 2015.

Cal Crutchlow (Honda) und Loris Baz (Ducati) sicherten sich im Qualifying 1 die letzten beiden Plätze im Q2 und trafen dort auf die Top-10 der ersten drei freien Trainings.

Im 15-minütigen Q2 wurden die Startplätze 1 bis 12 vergeben. Nach der ersten fliegenden Runde lag Jorge Lorenzo (Yamaha) vor Marc Márquez (Honda), der 0,342 sec einbüßte, Valentino Rossi (Yamaha) und Héctor Barberá (Ducati).

Mit drei roten Sektorzeiten startete Márquez einen Angriff auf die vorläufige Bestzeit und verdrängte Lorenzo von Platz 1. Er war 0,341 sec schneller als der Mallorquiner.

Sechs Minuten vor Schluss rückten die meisten Piloten für ihren zweiten Run aus. Jorge Lorenzo preschte mit roten Sektorzeiten um die 4,4 Kilometer lange Strecke, auf der 2015 seine vier Rennen anhaltende Siegesserie begann. Mit 1:38,858 min schoss er an die Spitze. Márquez lag nun 0,206 sec zurück.

Repsol-Honda-Pilot Márquez startete einen erneuten Angriff, doch der WM-Leader lag am Ende seiner Runde noch 0,108 sec hinter Lorenzo. Rossi hielt sich mit ganzen 0,507 sec Rückstand auf Platz 3 vor Dovizioso und Pedrosa.

Suzuki-Pilot Aleix Espargaró wurde als erster Fahrer abgewunken – Platz 6. In letzter Sekunde schoss Valentino Rossi an die Spitze – 0,122 sec vor Lorenzo. Platz 3 erzielte Márquez vor Andrea Dovizioso (Ducati), Maverick Viñales (Suzuki), Aleix Espargaró (Suzuki), Dani Pedrosa (Honda) und Pol Espargaró (Yamaha).

Es ist Valentino Rossis erste Pole-Position seit Assen 2015. Dort siegte er von Startplatz 1 aus nach einem harten Kampf gegen Marc Márquez. «Wir haben intensiv gearbeitet, nachdem das Qualifying im letzten Jahr mein Problem war. 2016 stand ich nun bereits zwei Mal in der ersten Reihe. Gegen Lorenzo und Márquez wird es schwer, aber wir können kämpfen», ist Rossi überzeugt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE