Dani Pedrosa (11.): «Müssen Kompromiss finden»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Dani Pedrosa auf der Honda RC213V in Mugello

Dani Pedrosa auf der Honda RC213V in Mugello

Nach 21 Runden auf dem Autodromo del Mugello lag Dani Pedrosa nur auf dem 11. Platz der Zeitenliste. Trotzdem ist der Repsol-Honda-Pilot zuversichtlich.

Dani Pedrosa umrundete die Rennstrecke in Mugello am Freitag in 1:48,713 min. Damit büßte der Honda-Pilot 1,017 sec auf die Bestzeit von Andrea Iannone auf der schnellen Ducati ein. Auf seinen Repsol-Honda-Teamkollegen Marc Márquez verlor Pedrosa 0,423 sec.

«Wir sind nicht allzu schlecht in den Mugello-GP gestartet, es war ehrlich gesagt nichts Besonderes. Das Verhalten der Maschine war mehr oder weniger dasselbe wie auf den anderen Strecken. Die Reifen haben überhaupt nicht schlecht funktioniert, der Grip war ausreichend. Wir fuhren ordentliche Rundenzeiten», erklärte der 30-Jährige, der seinen Vertrag mit HRC um zwei weitere Jahre verlängerte.

Wie schon seit Saisonbeginn verlieren die Honda-Piloten bei der Beschleunigung. «Wir leiden noch immer in den Kurven und auf der Gerade. Im Moment ist der Kurveneingang unsere Stärke, aber in der Mitte und am Kurvenausgang sind wir nicht schnell genug. Ich kann nicht die beste Linie halten, daher müssen wir uns in diesem Bereich noch verbessern», weiß Pedrosa. «Wir müssen einen Kompromiss finden, um auf dieser wunderschönen, aber körperlich und technisch anspruchsvollen Strecke zu bestehen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 01.12., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
6DE