Pramac Ducati: Redding und Petrucci vor Dovizioso

Von Gino Bosisio
MotoGP
Scott Redding

Scott Redding

Scott Redding aus dem Ducati-Kundenteam Octo Pramac Yakhnich beendete die beiden MotoGP-Trainings am Freitag in Mugello als respektabler Achter, Teamkollege Danilo Petrucci wurde Zwölfter.

Zugegeben, der Vergleich mit Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso hinkt an diesem Wochenende: Dovi klagt über einen steifen Nacken und große Schmerzen, Rang 13 entspricht nicht seiner Leistungsfähigkeit.

Trotzdem freute sich Scott Redding als Achter darüber, dass er mit 0,710 sec Rückstand auf die Bestzeit von Ducati-Werksfahrer Andrea Iannone drittbester Ducati-Pilot ist – Testfahrer Michele Pirro überraschte als Dritter.

«Ich bin zuversichtlich, dass ich mich am Samstag direkt für Q2 qualifiziere», meinte Redding. Dazu muss der Engländer nach den drei freien Trainings in den Top-10 liegen.

Zu diesen fehlen Teamkollege Danilo Petrucci auf Rang 12 momentan knapp 3/10 sec. «Es ist klar, dass ich nicht 100-prozentig fit bin», meinte der Italiener, der an einer Handverletzung laboriert. «Ich bin mit meinem Tag zufrieden und für Samstag zuversichtlich. In FP2 hatten wir ein technisches Problem mit jenem Bike, mit dem ich mehr Gefühl habe. Deshalb glaube ich, dass ich meine Zeit noch verbessern kann. Auch mein Ziel ist, mich direkt für Q2 zu qualifizieren – bislang war das so etwas wie ein Tabu für mich.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm