Casey Stoner: Ducati-Stargast bei DRE-Enduro

Von Frank Aday
MotoGP
Nachdem er die Vorzüge der Ducati Multistrada 1200 Enduro in den Hügeln um Bologna selbst kennengelernt hatte, entschied sich Casey Stoner, am Progamm von DRE Enduro teilzunehmen.

Nachdem Casey Stoner bei der World Ducati Week in Misano 81.000 Fans aus der ganzen Welt begeistert hatte, nahm er sich ein paar freie Tage mit seiner Familie in Castello di Nipozzano unweit von Florenz. Dort hat auch die neue Offroad-Riding School von Ducati ihren Sitz.

DRE Enduro ist der Offroad-Kurs von Ducati, wo Motorsport-Freunde ihre Fähigkeiten trainieren können. Der zweifache MotoGP-Weltmeister folgte dem Programm, das die Fahrer in Begleitung von Beppe Gualini, einem sehr erfahrenen ehemaligen Dakar-Fahrer, durch die schönsten Gebiete der Toskana führte. Dabei wurden verschiedene Übungen und Extremsituation absolviert.

«Ich habe keine Worte, um mein Wochenende zu beschreiben», teilte der begeisterte Stoner mit. «Die Anlage der Frescobaldi-Familie ist etwas Besonderes. Es ist so schön, aus dem Hotelzimmerfenster über die Toskana zu blicken. Es ist der perfekte Ort für eine Erfahrung wie DRE Enduro.»

Auch über die Multistrada schwärmte Stoner. «Man kann anderen Leuten gar nicht erklären, wie gut dieses Bike ist. Man muss es bei einer solchen Erfahrung erleben. Ich habe in meinem Leben viel Zeit auf Dirt-Bikes verbracht, eine so große Maschine wie die Multistrada zu fahren, kann anfangs einschüchternd sein, aber nach ein paar Stunden fühlte ich mich schon sehr wohl auf der Maschine. Dann erkannte ich, dass mit ihr fast überall hinfahren kann, wo man will. Offroad steht dieses Bike einem anderen in nichts nach.»

«Anfangs ist man mit so großen Bikes immer vorsichtig, aber Beppe Gualini und Andrea Rossi, die DRE-Instruktoren, welche die Multistrada 1200 Enduro entwickelten, waren fantastisch darin, die Umstellung zu erleichtern. Am Ende konnte ich ziemlich hart pushen. Das Bike kam aber nicht ans Limit, obwohl manche Trails sehr steil und steinig waren. Die Maschine fühlte sich bei jedem Hindernis sicher an. Es ist außergewöhnlich und sehr schön zu fahren», resümierte Stoner.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE