Sachsenring: Der Grand Prix von Deutschland in Zahlen

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Auch 2016 wird die MotoGP-Klasse auf dem Sachsenring für ein Spektakel sorgen

Auch 2016 wird die MotoGP-Klasse auf dem Sachsenring für ein Spektakel sorgen

Am Freitag fällt mit dem ersten Moto3-Training der Startschuss zum Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring. Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen zum neunten MotoGP-Rennwochenende 2016.

100 – Moto3-Weltmeister Danny Kent wird auf dem Sachsenring seinen 100. Grand Prix-Start absolvieren.

99 – Scott Reddings dritter Platz in Assen war der 99. Podestplatz für Ducati in der Königsklasse. 98 von ihnen wurden während der MotoGP-Ära erzielt, in der 500-ccm-Klasse erreichte Ducati nur einen Podestplatz: 1972 wurde Bruno Spaggiari in Imola Dritter. Die 98 Podestplätze in der MotoGP-Klasse fuhren 14 Fahrer ein: Casey Stoner (42), Loris Capirossi (23), Andrea Dovizioso (8), Troy Bayliss und Andrea Iannone (5), Valentino Rossi und Nicky Hayden (3), Toni Elias und Carlos Checa (2), Danilo Petrucci, Ruben Xaus, Cal Crutchlow, Alex Barros und Scott Redding (1).

36 – Johann Zarcos zweiter Platz in Assen war das 36. Mal, dass er in der Weltmeisterschaft auf dem Podest stand: 25 Mal in der Moto2-Klasse und elf Mal in der 125-ccm-Klasse. Der einzige Franzose, der es öfter auf ein GP-Podest schaffte, ist Christian Sarron, der insgesamt 37 Top-3-Ergebnisse im Motorrad GP-Sport erreichte.

26 – Moto2-Weltmeister Zarco aus dem Ajo-Team feiert am Samstag des Deutschland-GPs seinen 26. Geburtstag.

13 – Der Pole-Setter konnte in der Moto3-Klasse bei den letzten 13 Rennen nicht siegen. Das letzte Mal, dass ein Fahrer in der Moto3-Klasse von der Pole startete und gewann, war 2015 in Misano, als Enea Bastianini siegte.

9 – Moto3-Rookie Bo Bendsneyder beendete seinen Heim-GP in Assen als Neunter. Das ist klassenübergreifend das beste Ergebnis eines Fahrers aus den Niederlanden seit mehr als vier Jahren. Jasper Iwema hatte 2012 in Le Mans den siebten Platz im Moto3-Rennen erreicht.

6 – Die ersten acht Saisonrennen der Moto3-Klasse wurden von sechs unterschiedlichen Fahrern gewonnen: Brad Binder, Jorge Navarro, Romano Fenati, Francesco Bagnaia und Khairul Idham Pawi.

3 – Da Tom Lüthi in Assen im Moto2-Rennen stürzte, gibt es nun nur noch drei Moto2-Fahrer, die in allen acht Rennen 2016 punkteten: Alex Rins, Sam Lowes und Takaaki Nakagami.

0,161 sec – Am Ende des Moto3-Rennens in Assen überquerte Jules Danilo auf Platz 6 die Ziellinie nur 0,161 sec hinter dem Sieger Francesco Bagnaia. Es war das engste Top-6-Ergebnis in der GP-Geschichte und brach den Rekord des Moto3-Rennens in Australien 2014, als die Top-6 die Ziellinie innerhalb von 0,242 sec passiert hatten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE