Stefan Bradl: Schon auf dem Heimweg, Test abgesagt

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl

Stefan Bradl

Stefan Bradl hat die Klinik in Chemnitz bereits auf eigene Gefahr verlassen und gleich die Heimreise nach Zahling angetreten.

Die Computertomographie im Klinikum Chemnitz förderte bei Stefan Bradl, der heute auf dem Sachsenring in der dritten Runde des Warm-Ups im Regen in Turn 7 schwer zu Sturz kam, keine weiteren Verletzungen zutage.

Die Ärzte diagnostizierten eine Gehirnerschütterung und ein Halsschleudertrauma, sowie einige heftige Prellungen.

Stefan wurde am Nachmittag von Papa Helmut Bradl im Privatauto von Chemnitz zurück nach Zahling kutschiert.

«Wir sind schon fast zuhause», schilderte Helmut Bradl, selbst fünffacher 250-ccm-GP-Sieger und 250-ccm-Vizeweltmeister 1991 im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Stefan hat die ganze Zeit im Auto geschlafen. Die Ärzte wollten ihn eine Nacht behalten, aber er wollte heim. Dann hat er unterschrieben, dass er das auf eigene Verantwortung und eigene Gefahr macht. Der russische Arzt hat gesagt, Stefan sei in diesem Zustand nicht zurechnungsfähig. Ich habe entgegnet: Das ist der Bua noch nie gewesen... Der Arzt hat zwar verstanden, dass diese Aussage nicht ernst gemeint war, aber nachher musste ich auch noch etwas unterschreiben.»

Die Teilnahme am Test in Spielberg am Dienstag und Mittwoch wurde inzwischen abgesagt.

Helmut Bradl: «Die Ärzte haben acht Tage absolute Ruhe verordnet. Sie haben gesagt, wenn Stefan diese Empfehlung nicht beherzigt, dauert die Erholung länger, dann wird er noch länger Kopfschmerzen haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 28.11., 05:15, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
5DE